Auslandshöhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Cova de sa Campana

Lage: Spanien, Serra de Tramuntana, Sa Calobra, Escorca
Koordinaten: N39°50.712' E2°48.613' [327m]
28F8BE60-95E3-11E0-BD49-001C42000009
Typ: Hallen/Schachthöhle mit grandiosen Sinterwällen, zweit tiefste Höhle auf Mallorca
Länge: 700 m
Bewertung: 77
Anspruch: 5
Material: 1x30m, 1x50m, 1x70m, 1x17m, 1x120m Seil, 12 Spits
Getier: 1 Euscorpius balearicus am Höhleneingang
Verschlossen: nie - Genehmigung sollte aber eingeholt werden (im Ernstfall bei uns), Naturschutzgebiet!
Gesamtzeit: 10:01 Stunden
Bekriecher: Peter LanigRudi PfisterStephanie Rost
Spektakuläres: Cova de sa CampanaCova de sa CampanaCova de sa Campana
Missionen:
Beschreibung:

Cova de sa Campana - Hat man im mannshohen Dissgras diesen ansprechende Spalt erspäht, könnte es der Zugang zur Glockenhöhle sein...Ganze 500m Entfernung zum Höhleneingang. Vom Parkplatz aus. Luftlinie. So etwas erschreckt den CaveSeeker nicht. Oder nur selten. Erschreckend ist eher die Tatsache, das ganze 280m Seil bis zum Eingang 100m höher geschleppt sein wollen.

Cova de sa Campana - Man schlazt ein, um oder auf, lässt dem Harndrang freien Lauf und begibt sich zur ersten Rampe, gleich links. nach dem Skorpion...Hat man, nach gut einer Stunde strammen Marsches durch die unwegsame Karstlandschaft, den recht gut versteckten Höhleneingang gefunden, steht man vor der mit -317m und 710m Gesamtlänge zweittiefsten Höhle auf Mallorca. Nur die Avenc des Puig Caragoler ist mit 318m einen ganzen Meter tiefer und zur Zeit der Rekordhalter auf Mallorca. Man sollte unterwegs nicht versäumen seinen Blick ab und an auf die grandiose Karst und Gebirgslandschaft der Serra de Tramuntana zu richten. Absolut atemberaubend was diese Insel zu bieten hat. Dem aufmerksamen Betrachter dieses Naturschauspiels wird nicht entgehen, dass man auf den letzten Metern bis zur Höhle die Mündung des Torrent de Pareis und die Sa Calobra Schlucht bewundern kann.

Cova de sa Campana

Ist dies alles soweit verarbeitet und der Schweiß der Wanderung getrocknet, kann mit der Befahrung der "Glockenhöhle" an einem 30 Meter Seil über die erste trockene Rampe hinab in den Sala de la Campament begonnen werden. Ein natürlicher Fixpunkt ist gleich am Eingang vorhanden, hier wurde auch vom Autor ein Euscorpius balearicus schweigend zur Kenntnis genommen, schweigend um den weiblichen Anteil der Truppe nicht in Panik zu versetzen. Wer nun meint sich in der ersten Halle weiter abkühlen zu können, irrt! Die jährliche Durchschnittstemperatur in Mallorcas Höhlen beträgt 18-20°C. Blöd eigentlich.

Cova de sa Campana - Einer der wenigen aktiver Sinterfälle in der Campana, Frau würdigt mit einem Kniefall huldvoll..Aufrecht und bequem gehts von hier ab weiter zum Sala de la Gracia oder auch Sala de Gigants. Bei einer Länge von 140m, einer Breite von über 90m und einer Höhe von 30m trägt diese Halle zu Recht den Namen Gigant. Man vermutet auf Mallorca das dies die größte Höhlen-Halle Euroas sei. Vermutlich aber nur wenn man Slowenien nicht zum europäischen Kontinent zählt.

Cova de sa Campana - Der See im Sala dels Gorgs gespeist durch eine Quelle, -174m.Der obere Teil der Halle überzeugt durch seine zahlreichen und weitflächigen Sinterbecken welche mit einigen Stalagmiten und kleineren in Stufen angeordneten Sinterfällen bereichert werden. Die teils 30m hohen Sinterfahnen und Tropfsteinorgeln an den Höhlenwänden unterstreichen weiter die Dimensionen des Giganten mit ihren Ausmaßen.

Cova de sa Campana - Sintervorhang im Sala de Gigants, der Caveseeker ist entzückt...Nachdem man mittels eines 70m Seils und einigen Spits den ersten großen Sinterfall - Rampa dels Tres - in der Größe eines 4 Familienhauses im mittleren Bereich der Halle überwunden hat, findet man sich nun im lehmigen und nassen Teil des Giganten wieder. Jedoch hielt sich zum Zeitpunkt der Befahrung die Sauerei sehr in Grenzen, doch wurde uns über einen ohrenbetäubenden Wasserfall während den sehr seltenen Regenperioden über eben diesen großen Sinterfall berichtet. Unter Umständen ist es dann nicht möglich diesen zu bezwingen, zumindest im Aufstieg. Der untere Teil der Halle gestaltet sich für den tropfsteinvernarrten Franken eher spährlich, allerlei Geröll und Blockwerk überwiegen das Bild. Ein von Besuchern der Höhle kreiertes Lehmfiguren-Spiel und ein Basteltisch helfen dem kurzzeitig gelangweilten Höhlengeher etwas über die Wartephasen hinweg, während sich die Suche nach weiteren wichtigen Motiven für Fotos in die Länge zieht.

Cova de sa Campana - Lehmbatzenschweinerei durch nicht-Caveseekers, aber immer noch schön.Nun gelangt man an das unteren Ende des Giganten, welches in eine für fränkische Verhältnisse geräumige und längere Schlufstrecke mündet. Wurde Mann/Frau und Material durch den ca. 20m lange Gang befördert, gelangt man in den Sala d'Excentriques. Es folgen Excentrics, Stalaktiten und Stalagmiten in herrlichem Weiß. Leider wussten wohl einige von Sangria betäubte Besucher dies nicht zu schätzen, und "verziehrten" diese mit Lehmbatzen. Idioten überall, auch auf Malle. In dieser geräumigen Halle seilt man ein weiteres mal über eine Rampe ab - weniger spektakulär. Immerhin kommt man in Kontakt mit immer mehr Lehm. So gelangt in den Sala dels Gorgs bei -174m. Einige haushohe Sinterberge, aktive Sinterbecken, Tropfsteine und eine Quelle nebst See bieten dem Betrachter Grund zum verweilen und eventuell auch zu einem kühlen Bad im See.

Cova de sa CampanaDem sportlich ambitionierte CaveSeeker bietet sich hier im Anschluß die Möglichkeit, weiter in den reichlich lehmigen - aber gänzlich sinterfrein - Bereich der Campana mittels einem 120m Seil bis auf -317m in den Sala dels Blocs vorzudringen. Dieser Weg gestaltet sich über mehrere Stufen durchaus bequem, mit einigen Engstellen und Lehmpassagen ist aber zu rechnen.

Erzeuger: Autor: Peter Lanig 13.04.2012 - 22:08:10
Speläotheme: Sinterbecken [ ]
Stalagmit [ ]
Sinterfahne [ ]
Stalagnat [ ]
Excentrique [ ]
Lebensformen: Mensch [ ]
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Ähnliches: Adelsberger Grotte [80 Punkte]
Aragonithöhle [80 Punkte]
Aven de la Plaine des Gras [81 Punkte]
Besko-Ocizeljski sistem [75 Punkte]
Bestažovca [77 Punkte]
Buso della Pisatela [79 Punkte]
Coves del Pirata [80 Punkte]
Dummdalen [76 Punkte]
Dürrloch [76 Punkte]
Elsachbröller [77 Punkte]
Feuertalsystem [80 Punkte]
Geissloch [73 Punkte]
Grotte St-Barbe [78 Punkte]
Grotte des Tunnels [80 Punkte]
Große Spielberghöhle [80 Punkte]
Gustav Jacob Höhle [75 Punkte]
Hausener Bröller [77 Punkte]
Heinzengrabenhöhle [77 Punkte]
Heldine [79 Punkte]
Helmloch [77 Punkte]
Hohberghöhle [73 Punkte]
Hungenberghöhle [75 Punkte]
Jama pod Gavgami [75 Punkte]
Klingloch K. [81 Punkte]
Kollerberghöhle [75 Punkte]
Kortinari Jama [77 Punkte]
Križenca [79 Punkte]
Mas de Rondel [80 Punkte]
Planinska jama [80 Punkte]
Pourpevelle [79 Punkte]
Rebceva jama [77 Punkte]
Schönbergsystem [80 Punkte]
Seksal [79 Punkte]
Steinbachhöhle [77 Punkte]
Teufelsloch [81 Punkte]
Todsburger Höhle [74 Punkte]
Vegghellir [75 Punkte]
Warm Kalt Höhle [75 Punkte]
Windloch Alfeld [74 Punkte]
Zinkerzbergwerk Hochsauerland [77 Punkte]
Zwergenloch [75 Punkte]
  HerzogIkzorn
04.07.2011 / 13:17:07 / 485 / 84.146.197.217 / KORREKTURVORSCHLAG / ÖFFENTLICH
  Die Cave-Seite wird auf meinem Monitor nicht korrekt angezeigt - möglicherweise liegts daran, weil das große Breitbild (wovon ich hier eh nix seh) und das kleine rechte Bild sich überlagern. Muss zum lesen nach rechts scrollen.
 
  INVASOR
04.07.2011 / 17:36:36 / 486 / 84.58.61.40 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Richtig !
IE funzt nicht einwandfrei, doch heutzutage nutzt man schnellere Browser unter denen die Webseite korrekt dargestellt wird.

Aber, gleiches Recht "viewing" für alle, hopp!
 
  Wipplinger
04.07.2011 / 23:15:01 / 487 / 188.194.205.154 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  ich kukke. am guten mac mit dem guten safari gehts. aber das ist eh' klar. ich versuche mal irgendwo ne alte windows-maschine aufzutreiben.
 
  Schrottolli
05.07.2011 / 05:55:34 / 488 / 79.211.119.203 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Is' Euch arg langweilig ?
Jo mei, was soll so'n Handtuchkopp erst sagen ?
Der fängt rechts mit dem Lesen an, weis also erst mal gar nicht, worum es geht.
Die arme Sau (,) di (e) arabische.
Dös 'san echte Problrme !
Kruzifix, fahr' zua !
 
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: