Missionsbeschreibung -

Cova de sa Campana

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Cova de sa Campana
Mission: 442 - Beinahe am Tiefpunkt
Datum: [Donnerstag]
Zeitrahmen: 9:17-22:12 [10:21-20:22]
Nettozeit: 10:01 Stunden
Prozentsatz: 100%
Mobil: Alle
Mannschaft: Peter LanigRudi PfisterStephanie Rost
Auszeichnungen:
Besprechung:

Cova de sa Campana - Magischer Moment.Ohne Schafe oder gar Ziegen zu überfahren - die Rennradfahrer waren noch nicht unterwegs - trafen die Helden sehr früh am Morgen am Parkplatz unweit der Höhle ein. "Unweit" hat allerding relativ verstanden zu werden, da die Befahrer ein strammer Bergaufmarsch von etwa einer Stunde erwartete. Das Gehen wurde von jeder Menge Ausrüstung erschwert. Das Ziel der Mission war die Cova de sa Campana, mit -317 m aktuell die zweittiefste Höhle Mallorcas.

Cova de sa Campana - Keulen-Excentriques, leck mich fett.

Cova de sa Campana - Der See im Sala dels Gorgs gespeist durch eine Quelle, -174m.Am Loch angekommen, wurden letzte Vorbereitungen getroffen und dann umgehend mit dem Einfahren begonnen. Gleich nach dem Einstieg wurde über eine ca. 20 m hohe Rampe in die Eingangshalle abgeseilt. Schon hier waren die gewaltigen Dimensionen der Höhle zu erahnen. Im nächsten Raum zeigten sich dann ihre gigantischen Ausmaße. Nicht einmal die gute Scurion ( das "Leuchtwerk, mit dem man sich keine Freunde macht" ) konnte die Halle annähernd ausleuchten.

Herr Pfister und Frau Rost standen fast völlig im Dunkeln. Nach der ausgiebigen Begutachtung der Dimensionen der Halle und des ein oder anderen Excentrique-Nestes ging es an die zweite Abseilstelle - eine enge Spalte gefolgt von einer lehmigen Rampe. Doch die richtige Arbeit stand in Form einer für mallorquinische Verhältnisse engen Schlufstrecke erst noch bevor.

Cova de sa CampanaDer Lohn der Mühen ließ nicht lange auf sich warten. Am Ende der Kriechstrecke wurden die Befahrer in der nächsten Halle von schneeweißem Sinter empfangen. Dass dieser von irgendwelchen Arschlöchern mit Lehmkugeln verunstaltet wurde, störte den Eindruck nur wenig.

Cova de sa Campana - Schneeweiß,wartet auf Wiederbelebung.Nach einer weiteren kurzen Abseilstrecke war in einer Tiefe von 170 m ein kleiner Höhlensee erreicht. Es wurde kurz beratschlagt, ob weiter in die Höhle vorgedrungen oder umgekehrt werden sollte. Aufgrund des unerotischen unteren Höhlenteils - unten gibt es keinen weiteren Sinter mehr - wurde einstimmig entschieden den Rückweg anzutreten und die Zeit lieber zum Fotografieren zu nutzen. Der Platz am See wurde für eine kurze Picknick-Pause genutzt und dann wurde die Fotokiste ausgepackt und der Rückweg angetreten. Herr Lanig übernahm die Bedienung des Fotoapparates, die anderen mussten als Blitzschlampen herhalten.

Gefühlte 1000 Fotos später und 170 m höher erblickten die Helden wieder Tageslicht. In den letzten Strahlen der Abendsonne wurde der Rückweg zu den Fahrzeugen angetreten.

Erzeuger: Autor: Rudi PfisterAutor: Stephanie RostOrganisation: Peter LanigBilder: Peter LanigBildassistenz: Rudi PfisterBildassistenz: Stephanie RostAnfahrt: Peter LanigAnfahrt: Rudi Pfister 29.01.2012 - 23:32:17
Speläotheme: Sinterbecken [ ]
Stalagmit [ ]
Sinterfahne [ ]
Stalagnat [ ]
Excentrique [ ]
Lebensformen: Mensch [ ]
Bilder: Cova de sa Campana - Der See im Sala dels Gorgs gespeist durch eine Quelle, -174m.Cova de sa Campana - Einer der wenigen aktiver Sinterfälle in der Campana, Frau würdigt mit einem Kniefall huldvoll..Cova de sa Campana - Man erkennt die Dimensionen? Kleines Licht links, rechts der große, Sala dels Gorgs.Cova de sa Campana - Makaronie al denteCova de sa CampanaCova de sa Campana - Beschissen ausgeleuchtet, Sinterbecken im Sala de la Gracia.Cova de sa Campana - Akuter Blitzschlampenmangel, leider zu so oft im Ausland.Cova de sa Campana - The Last Unicorn. Hier hängend.Cova de sa Campana - Magischer Moment.Cova de sa Campana - Gedöns ICova de sa Campana - Gedöns IICova de sa Campana - Gedöns IIICova de sa Campana - Der Franke wäre stolz drauf.Cova de sa CampanaCova de sa Campana - Furztrockene Sinterbecken geleiten zum Sala dels GorgsCova de sa Campana - Schneeweiß,wartet auf Wiederbelebung.Cova de sa Campana - Hübsch gestaltet.Cova de sa Campana - Lehmbatzenschweinerei durch nicht-Caveseekers, aber immer noch schön.Cova de sa CampanaCova de sa Campana - Keulen-Excentriques, leck mich fett.Cova de sa Campana - Leben im Saal, der Caveseeker freut sich.Cova de sa Campana - Sala d'Excentriques, das Vorspiel, mangels Perspektive mangelhaft abgelichtet.Cova de sa Campana - Sala de Gigants im unteren Bereich, hübsch anzusehen. Tote Tropfsteine am Rand.Cova de sa CampanaCova de sa Campana - DeckensinterCova de sa CampanaCova de sa Campana - Sala de Gigants oberer Bereich, Frau staunt und blitzt um die Wette..Cova de sa Campana - Sala de Gigants, Blitzschlampenmangel artet aus...Cova de sa CampanaCova de sa Campana - Sintervorhang im Sala de Gigants, der Caveseeker ist entzückt...Cova de sa Campana - Feucht im Schritt...Cova de sa Campana - Sala d'Excentriques, Mann hat doch nicht so ganz gepennt. Perspektive stark suboptimal.
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: