Hohlraumbeschreibung - Künstlich kommt auch hier von Können. ÖFFENTLICH
Hohlraum:

Goldener Adler

EUGENIUSSTOLLEN
Lage:
Koordinaten: [BBE103]
6993CCF0-EEB8-11DD-B332-0019D1127B5A
Typ: Künstliche Stollen und Kammern
Länge: 1200 m
Bewertung: 20
Anspruch: 1
Höhlenbuch: nein
Material: Schlaz, Helm, Licht
Getier: eine Fledermaus
Verschlossen: nie
Gesamtzeit: 6:40 Stunden
Bekriecher: Oliver WolframMark WeissOliver ArendtStephan BunkAntje HeidenreichMichael HärtlMichael KreilPeter LanigJürgen WipplingerPeter Klampfl
Auszeichnungen:
Spektakuläres: Goldener AdlerGoldener AdlerGoldener Adler
Missionen:
Beschreibung:

Goldener Adler - ZielgebietVersteckt, aber denoch gut erreichbar, findet sich im südlichen Frankenwald ein bis in die sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts betriebenes Talkschieferbergwerk.

Goldener Adler - Schiefer, Kupfer und FarbeDie Grube liegt am Rand eines großen alten Kupferschieferbergbaues und schneidet diesen an. Durch einen ca. 300m langen Stollen gelangt man in das Herz des Berges. Schon wenige Meter nach dem Mundloch befinden sich links und rechts des Stollens die ersten großen Abbaukammern des Talkschieferbergbaus. Diese ereichen Längen von 250m und Höhen bis zu 20m. Zahlreiche, teils große Versturzblöcke prägen das Bild in einer der Kammern. An anderen Stellen im schiefrig grauen Fels haben sich, durch Oxydation des im Gestein enthaltenen Kupfers, türkisgrüne sinterartige Ablagerungen gebildet. Diese werden oft noch begleitet von rotbraunen Eisenoxyden und weißen Kalkausscheidungen, so das hier stellenweise eine recht farbenprächtige Szenerie vorhanden ist. Auch einige große flache Seen haben sich in den Hallen gebildet, in denen man lustige Wasserspiele unternehmen kann. Überall liegen noch die Gleise der alten Lorenbahn - auch die Spuren der kleinen Kettenlader sind noch am Boden erkennbar. Reste von Druckluftleitungen und Kabeln zieren die Seitenwände.

Goldener Adler - mit beeindruckenden FarbenspielEine dieser großen Abbaukammern des Talkschieferbergbaus schneidet Teile eines älteren Kupferschieferbergbaues an. Durch zwei an der Rückwand dieser Kammer gelegenen Durchbrüche gelangt man in ein aus dem Ende des 19. Jahrhunderts stammendes Stollensystem. Hier ändert sich das Bild schlagartig. Vermoderte und eingebrochene Holzeinbauten blockieren die hier ohnehin niedrigeren Stollen. Über Verbrüche steigend können zwei ebenfalls nicht besonders einladende Überhauen erreicht werden, auch diese geprägt von verfaultem Holz und auf diesem lauerndes loses Geröll. Eine verlockende rostige Leiter führt in einen dieser schrägen Schächte nach oben zu einer höheren Sohle - doch eigentlich recht selten - hier hat die Vernunft gesiegt!

Goldener Adler - und riesige RäumeDie riesigen Dimensionen der Hallen des letzten Bergbaus sowie die noch befahrbaren Teile des älteren Kupferschieferbergbaues vermitteln ein eindrucksvolles Bild von der Leistung der alten Bergleute. Beim Betrachten des großen Tagesbruches, welcher in eine der Großkammern mündet, und der ein riesiges unterirdisches Blockmeer bildet, keimt auch beim flüchtigen Beobachter ein gewisses Quantum Angst auf.

Erzeuger: Autor: Peter Klampfl
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Links: Geotope in Bayern
Legende:
Ähnliches: Abrißklüfte Plankstetten [21 Punkte]
Bauernlöcher Sackdilling [22 Punkte]
Blätterteighöhle [22 Punkte]
Brändelbergloch [22 Punkte]
Bärenkeller [16 Punkte]
Cavern du Rot [23 Punkte]
Distlergrotte [23 Punkte]
Felslindl [22 Punkte]
Hennerloch [18 Punkte]
Klapfenberger Höhle [22 Punkte]
Kniegschlaggerlschacht [23 Punkte]
Leutenbacher Tropfsteinhöhle [23 Punkte]
Marderloch [22 Punkte]
Paredu na Gropajsk [23 Punkte]
Perte des Ravieres [18 Punkte]
Resurgence Cotepatiere [23 Punkte]
Schneiderloch [21 Punkte]
Teufelskirche [16 Punkte]
Tribanska Jama [23 Punkte]
Weißenburger Sommerkeller [23 Punkte]
Windloch Dörnhof [23 Punkte]
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: