Höhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Gustav Jacob Höhle

GUSTL HÖHLE
Lage: Baden Württemberg, Reutlingen, Grabenstetten
Koordinaten: [BBE0]
8A8D4740-ED89-11DD-859A-0019D1127B5A
Typ: Durchkriechhöhle
Länge: 400 m
Bewertung: 75
Anspruch: 5
Material:
Getier: Fledermaus
Verschlossen: 15. November bis 13. April
Gesamtzeit: 1:16 Stunden
Bekriecher: Stephan BunkJürgen WipplingerPeter Klampfl
Spektakuläres: Gustav Jacob HöhleGustav Jacob Höhle
Missionen:
Beschreibung:

In unmittelbarer Nähe der Gustav-Jakob-Höhle finden sich vier relevante Publikumsmagnete, die jeder im Lande kennen sollte:

  • Die tolle Ruine Hofen - mit ihren zahlreichen Selbstfindungsgruppen
  • Der Rossgallschacht mit seinen selten auffindbaren Salamandern
  • Die Gustav-Jabkob-Höhle - mit ihrer erfrischend anderen Architektur
  • Die wunderbare Kläranlage von Grabenstetten - die selten riecht aber stets präsent ist
Gustav Jacob Höhle - Der Ausgang. 400 schmerzhafte Meter weiter.Zwei dieser Publikumsmagnete befinden sich - mit Google Earth betrachtet - an der selben Stelle im Ländle: Die Ruine und die Höhle. Die Ruine verfällt seit dem 13. Jahrundert auf einer Kuppel, von der aus man einen wunderbaren Blick auf das Schlattstaller Tal geniesen kann, während die Höhle unterhalb der Kuppel ihr düsteres Dasein fristet.

Im vom Holzbock besetzten Tal befinden sich noch zahlreiche weitere Hohlräume, auf die hier - aufgrund ihrer Fülle - nicht weiter eingegangen werden kann.

Gustav Jacob HöhleÜber einen für den Halbschuhtouristen durchaus anspruchsvollen Wanderweg - welcher sich über sehr strapaziöse 250 Meter erstreckt, gelangt man zu einem kleinen, aber feinen Höhleneingang, der sich sofort durch eine recht schöne Sanduhr empfiehlt.

Erstaunt quetscht man sich in den fast durchgängig anregend engen Hohlraum. Man sollte ab und zu versuchen, das Gesicht vom Bodenlehm zu lösen, um seine Blicke auf die vielen versteckten Kleinode der Unterwelt - in Form von Tropfsteinen und Sinter - zu werfen, die zudem hin und wieder sogar noch weitgehend unbeschädigt sind.

Gustav Jacob Höhle - Hier ist die Kacke zwar nicht direkt am dampfen - aber zu sehen und zu riechen ist sie durchaus.Die Höhle behält sich vor, ca. 200 Meter lang ihren engen Charakter nicht zu ändern, bis eine kleine Halle zum Aufatmen einlädt. Über eine Stufe mit alpinem Schwierigkeitsgrad 17.6, kann relativ bequem abgestiegen werden. Hier lauert ab und an das Bein. Links davon findet sich der berüchtigte Kohlendioxidschacht, der von der hiesigen Kläranlage "gespeist" wird.

Als Sicherheitsmaßnahme bietet es sich hier ean, einen Käfig mit Kanarienvögeln oder zumindest die ungeliebte Schwiegermutter zusammen mit ihrem Treppenlifter zuerst einfahren zu lassen.

Nach der Kammer nimmt die Höhle wieder Ihre bandwurmartige Gangstruktur an und windet sich weiter: Kleinräumig, aber immer noch interessant. Stellenweise reibt der Ranzen recht unangenehm am Fels.

Ab und an zweigen kleinere Seitengänge vom Hauptgang ab, aber im Prinzip würde auch ein gut geschulter Blindenhund den Weg an das Tageslicht zurück finden - auch ohne Beine.

Gustav Jacob Höhle - Die zweite Halle.Kurz vor dem Erreichen des Ausgangs grinst den Höhlengänger ein heimtückisch enger Schluf herausfordernd zum Verirren an. An dieser Stelle sollte man sich links einordnen und erreicht bald schwitzend und dampfend das Tageslicht. Wohlgemerkt nicht an der Stelle an der eingeschluft wurde - es handelt sich um eine "Durchkriechhöhle".

Gustav Jacob HöhleFazit: Die Gustav Jakob Höhle gilt als berüchtigte Opferhöhle für Jugendgruppen, Zeugenschutzprogramme und als perfekter Austragungsort für Ausflüge rüstiger Höhlenvereinsmeier. Doch dieser Ruf begleitet sie zu unrecht: Es handelt sich um einen ansehnlichen Hohlraum, mit schönen Tropfsteinschmuck und genau dem richtigen Anspruch für den ebenfalls älter werdenden CaveSeeker. Die Höhle ist leicht zugänglich, auch im Rausch gut zu beschlufen und hält mit dem Kohlendioxidschacht eine interessante Mutprobe für Heranwachsende bereit.

Erzeuger: Autor: Stephan BunkAutor: Jürgen Wipplinger
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Links: Eingeboren 1: Michael Diefenbach zur Gustav Jakob Höhle
Eingeboren 2: Die Grabenstettener zur Gustav Jakob Höhle
Ähnliches: Besko-Ocizeljski sistem [75 Punkte]
Bestažovca [77 Punkte]
Buso della Pisatela [79 Punkte]
Cova de sa Campana [77 Punkte]
Donauhöhle [71 Punkte]
Dummdalen [76 Punkte]
Dürrloch [76 Punkte]
Elsachbröller [77 Punkte]
Geissloch [73 Punkte]
Gouffre du Bief Bousset [71 Punkte]
Griška jama [71 Punkte]
Grotte St-Barbe [78 Punkte]
Grundlose Grube [71 Punkte]
Hausener Bröller [77 Punkte]
Heinzengrabenhöhle [77 Punkte]
Heldine [79 Punkte]
Helmloch [77 Punkte]
Hohberghöhle [73 Punkte]
Hungenberghöhle [75 Punkte]
Jama pod Gavgami [75 Punkte]
Jubiläumshöhle [71 Punkte]
Kollerberghöhle [75 Punkte]
Kortinari Jama [77 Punkte]
Križenca [79 Punkte]
Kühlloch [72 Punkte]
L hoch fünf [71 Punkte]
Mannsbergloch [71 Punkte]
Osterhöhle [72 Punkte]
Pourpevelle [79 Punkte]
Rebceva jama [77 Punkte]
Seksal [79 Punkte]
Steinbachhöhle [77 Punkte]
Todsburger Höhle [74 Punkte]
Vegghellir [75 Punkte]
Warm Kalt Höhle [75 Punkte]
Windloch Alfeld [74 Punkte]
Windloch Sackdilling [72 Punkte]
Zinkerzbergwerk Hochsauerland [77 Punkte]
Zwergenloch [75 Punkte]
  Marius
28.06.2009 / 20:37:56 / 363 / 84.158.61.64 / KORREKTURVORSCHLAG / ÖFFENTLICH
  Die Höhle ist in der Fledermaus Schutz Zeit (15. November - 13. April) geschlossen. (Durch eine Gittertür)
 
  Jochen
29.06.2009 / 11:15:38 / 364 / 195.37.213.214 / KORREKTURVORSCHLAG / ÖFFENTLICH
  Alle Links zur Diefenbach-Seite gehen übrigens nicht mehr. Die Seite ist leider endgültig geschlossen.
 
  hoehlenbaer
06.07.2009 / 12:07:22 / 365 / 62.225.155.90 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Weiss jemand was mit Meister Diefenbach los ist?
Wurde sein Gästebuch zugemüllt und hat er deshalb hoefo.de geschlossen?
Gibts vielleicht schon ne neu Site?

Fragen über Fragen...
Glück Tief
Holger
 
  osswald
06.07.2009 / 12:21:58 / 366 / 83.171.153.8 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  http://www.hoefo.de/ ist im Moment online!

Gruß
Markus
 
  jenevoisrien
23.12.2011 / 11:30:29 / 499 / 217.6.15.137 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Liebe Höhlenspezialisten,
mit Besorgnis habe ich die Info aufgenommen, dass in diese Höhle CO2 der benachbarten Kläranlage eingeleitet werden kann. Kann jemand dieses Risiko bestätigen ? Für mich ist das nicht sehr glaubwürdig.
 
  Jochen
25.12.2011 / 14:15:58 / 500 / 84.146.216.65 / REAKTION AUF KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Servus,
der CO2-Schacht in der Höhle gilt allgemein als gefährlich, kommt aber wohl eher von einer schlechten Luftzirkulation in diesem Bereich des Lochs. Gibt auch in anderen Höhlen kritische Schlufe und Schächte in der Richtung. Der Benjamin Wolf (Mailadresse auf der Startseite) kann dir bestimmt mehr darüber sagen, der kennt sich in der Gegend voll aus.
MfG Jochen
 
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: