Höhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Hungenberghöhle

[B13]
BOHNERSHÖHLE
Lage: fränkische Schweiz, Pottenstein, Hungenberg ('Hungabärch')
Koordinaten: [BBE12]
69A02900-EEB8-11DD-B332-0019D1127B5A
Typ: versinterte Verbruch- und Spasshöhle
Länge: 190 m
Bewertung: 75
Anspruch: 4
Material: 5m Seil
Getier: 2 Fledermäuse und irgendwelche Motten
Verschlossen: nie
Gesamtzeit: 1:19 Stunden
Bekriecher: Harald FitznerOliver WolframJens NehlsMichael KreilJürgen Wipplinger
Spektakuläres: Hungenberghöhle
Missionen:
Beschreibung:

Lange übersehen, dann aber dann doch auf der Karte gefunden (wenn auch mit der Hilfe unserer Konkurrenzorganisation "CaveClimbers"), wurde nun auch dieses Loch Ziel unserer Bemühungen.

Es handelt sich um eine lustige, wenn auch etwas kleine, Höhle im typischen Gößweinstein-Design. Sie bietet neben einem sehr großen Einstiegsportal, auch eine Kletterstelle - die von ängstlichen Naturen besser angeseilt genommen werden sollte. Immerhin geht es ca. 5 Meter nach unten.

In ihrer größten Halle, die sich ca. 15 Meter vom Eingang entfernt befindet, fällt der Blick irgendwann einmal auf die sehr weit entfernte Höhlendecke. Schätzungsweise 15 Meter hoch würden die Fledermäuse hängen, wenn es welche geben würde die groß genug wären um gesehen zu werden.

Es gibt auch zwei kurze Schlufe: einen in einem kleinen, stark verbrochenen Raum, und einen zum zweiten Eingang. Es findet sich eine sehr schöne und lange Sinterfahne und auch einige Tropfsteine, die allerdings ihre besten Zeiten - wie wir alle - schon hinter sich haben.

Da es sich um eine der wenigen Höhlen im Karstgebiet D handelt, die nicht von Höhlenterroristen verschlossen oder kommerzialisiert wurden, lohnt ein Einstieg immer, auch wenn nicht zu viel erwartet werden sollte.

Es bleibt zu hoffen, dass die Höhlenterroristen bald als kriminelle Vereinigung enttarnt werden, um dann vom Rechtsstaat egalisiert zu werden.

KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Skizze:
Legende:
01Der Eingang. Link zum Bild.
02Die Sinterfahne Link zum Bild.
03Die Kreil-leuchtet-den-Schlot-aus-Stelle. Link zum Bild.
Ähnliches: Besko-Ocizeljski sistem [75 Punkte]
Bestažovca [77 Punkte]
Buso della Pisatela [79 Punkte]
Cova de sa Campana [77 Punkte]
Donauhöhle [71 Punkte]
Dummdalen [76 Punkte]
Dürrloch [76 Punkte]
Elsachbröller [77 Punkte]
Geissloch [73 Punkte]
Gouffre du Bief Bousset [71 Punkte]
Griška jama [71 Punkte]
Grotte St-Barbe [78 Punkte]
Grundlose Grube [71 Punkte]
Gustav Jacob Höhle [75 Punkte]
Hausener Bröller [77 Punkte]
Heinzengrabenhöhle [77 Punkte]
Heldine [79 Punkte]
Helmloch [77 Punkte]
Hohberghöhle [73 Punkte]
Jama pod Gavgami [75 Punkte]
Jubiläumshöhle [71 Punkte]
Kollerberghöhle [75 Punkte]
Kortinari Jama [77 Punkte]
Križenca [79 Punkte]
Kühlloch [72 Punkte]
L hoch fünf [71 Punkte]
Mannsbergloch [71 Punkte]
Osterhöhle [72 Punkte]
Pourpevelle [79 Punkte]
Rebceva jama [77 Punkte]
Seksal [79 Punkte]
Steinbachhöhle [77 Punkte]
Todsburger Höhle [74 Punkte]
Vegghellir [75 Punkte]
Warm Kalt Höhle [75 Punkte]
Windloch Alfeld [74 Punkte]
Windloch Sackdilling [72 Punkte]
Zinkerzbergwerk Hochsauerland [77 Punkte]
Zwergenloch [75 Punkte]
  Krisenchris
05.11.2008 / 16:25:05 / 271 / 217.86.137.103 / KORREKTURVORSCHLAG / ÖFFENTLICH
  zur info, des kaff nennt sich "hungenberg", net -dorf. für eingeborene auch "hungabärch".
;-)
 
  Wipplinger
09.12.2008 / 23:24:03 / 279 / 77.22.187.63 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  änderung durchgeführt.
 
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: