Höhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Fischerhöhle

[A3]
HELMLOCH
Lage:
Koordinaten: [BBE105]
E3DE1750-05EB-11DE-B0F5-0019D1127B5A
Typ: Spalt/Raumhöhle
Länge: 115 m
Bewertung: 56
Anspruch: 5
Höhlenbuch: Koans
Material: Schlaz, Helm, Licht
Getier: Spinnen und 1 toter Steinmarder
Verschlossen: nie - warum auch?
Gesamtzeit: 2:15 Stunden
Bekriecher: Gerhard KrautmannMichael KreilPeter Klampfl
Spektakuläres: FischerhöhleFischerhöhle
Missionen:
Beschreibung:

Fischerhöhle - Eingang idylischAuf einer Hochfläche der Hersbrucker Alb befindet sich in einem Zauberwald der Zugang zu dieser in der Farbe Schwarz gehaltenen Höhle. Schon das äußere Umfeld am Eingang zum Loch ist durchaus beeindruckend. Von Efeu umrankte Bäume und Felsen empfangen den Besucher. In einer ebenfalls efeuüberwucherten Felskluft zeigt ein türähnlicher Eingang den Weg ins Berginnere.

Fischerhöhle - schon im ersten Raum SinterbeckenDer Kluft folgend, führt ein mit Stufen versehener geräumiger Gang nach unten bis zu einer flachen Halle, von welcher mehrere kurze Seitengänge abzweigen. Die Stufenreste sowie die durchwegs schwarze Färbung des Hohlraumes sind Folgen einer früheren Nutzung (um 1920) als Schauhöhle. Entdeckt wurde die Höhle schon um 1850 von einem Kaminkehrer Namens Fischer aus Hersbruck, welcher aber letztendlich auch nichts gegen den Ruß der Fackeln an den Höhlenwänden ausrichten konnte. Unser allseits bekannter und damals arbeitsloser Herr Spöcker erstellte im Jahr 1930 auch zu diesem Loch einen Plan.

Fischerhöhle - Schluf zur Kammer des RuhmesAngelegt ist die Höhle auch diesmal im gebankten Frankendolomit entlang einer SW/NO streichenden Hauptkluft. Zumindest nach ergiebigem Regen oder einer Schneeschmelze können mehrere Wasserbecken verschiedener Größe bestaunt werden. Restsinter und auch viele kleinere nachwachsende Tropfsteine - diese sogar weiss - schmücken die Räume und Spalten. Im tiefsten Teil der Höhle zeugt feuchter Lehmboden von periodischen Wasseransammlungen. Bei ihrer Entdeckung muß die Höhle einmal eine wahre Sinterpracht besessen haben, jedoch wurde sie im Jahr 1923 völlig ausgeplündert.

Erzeuger: Autor: Peter Klampfl
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Legende:
Ähnliches: Batu Caves [55 Punkte]
Bauschutthöhle [54 Punkte]
Brunneckerhöhle [54 Punkte]
Burghöhle Wolfsegg [60 Punkte]
Dimnice Jama [60 Punkte]
Doktorshöhle [56 Punkte]
Dünndarmhöhle [55 Punkte]
Eichbergschacht [57 Punkte]
Eisenbahnhöhle [59 Punkte]
Eishölle [58 Punkte]
Eiskapelle [60 Punkte]
Erzgrube G. [60 Punkte]
Felsenloch H [58 Punkte]
Frauenhöhle [56 Punkte]
Frauensteinschacht [55 Punkte]
Frickenhöhle [59 Punkte]
Geißberghöhle [53 Punkte]
Grotta Sercetova [55 Punkte]
Höhle in Loch [59 Punkte]
Lichtengrabenhöhle [59 Punkte]
Malanca [55 Punkte]
Mutantenkäferponor [59 Punkte]
Nashornhöhle [52 Punkte]
Nürnberger Unterwelten [56 Punkte]
Saugendorfer Höhle [56 Punkte]
Schiefergrube Bocksberg [56 Punkte]
Sinterdeckenhöhle [60 Punkte]
Sternponor [54 Punkte]
Vatnshellir [57 Punkte]
Verzweiflungsschacht [56 Punkte]
Vranja Jama [55 Punkte]
Weinberghöhle [57 Punkte]
  Otto von Bismarck
10.04.2009 / 10:14:14 / 353 / 79.209.31.175 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Ist Anpruch von 10 nicht etwas zu hoch?
 
  Caveman
10.04.2009 / 16:33:29 / 354 / 84.149.160.166 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Für dicke alte Männer keinesfalls!
 
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: