Auslandshöhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Grotta Sercetova

[222/290VG]
CAVERNA PRESSO IL CASELLO FERROVIARIO DI FERNETTI, GROTTA PRESSO OPICINA, SERCETOVA PECINA
Lage: Italien, Triest, Villa Opicina
Koordinaten: N45°41.7342' E13°48.9576' [398m]
886CCAF0-C1CA-11DF-9927-001C42000009
Typ: Großschlauchhöhle
Länge: 95 m
Bewertung: 55
Anspruch: 3
Material: 3 Meter Seil
Verschlossen:
Gesamtzeit: 1:08 Stunden
Bekriecher: Oliver WolframFlorian SeeleitnerJürgen Wipplinger
Spektakuläres: Grotta SercetovaGrotta SercetovaGrotta Sercetova
Missionen:
Beschreibung:

Grotta SercetovaDie dem GPS übergebenen Koordinaten führen den Suchenden irgendwann zu einem kleinen Schacht, den man aber nicht unbedingt benutzen muss. In ca. 25m Entfernung beginnt nämlich in einer Doline der tunnelartige Zugang, der bequem aufrecht begangen werden kann. Mit etwa 4x4m Größe ist das Portal kaum zu übersehen und setzt sich in dieser Dimension zunächst schräg nach unten fort, bevor es deutlich geräumiger wird. Im Traufbereich des Eingangs ist der Schutt des Bodens mit glitschigem Grün überzogen. Bis zum tiefsten Punkt der Höhle setzt sich der Schutt aus groben Blöcken fort.

Grotta Sercetova - Die Mauer. Wer genau kuckt, erkennt auch das Seil.Etwa 30m vom Eingang entfernt hat der Italiener eine Mauer aus den Brocken aufgetürmt. Erst wenn man direkt am Rand steht, kann man sehen, dass die Mauer nur etwa 3-4m hoch ist, von etwas weiter weg erweckt der stark abfallende Schuttkegel dahinter den Eindruck, als hätte man es mit einer größeren Stufe zu tun. Die Profis klettern hier vorsichtig ab, der Ängstliche lässt ein Seil einbauen und kommt nach.

Grotta SercetovaUnten angekommen steht man in der großen Halle der Höhle mit Ausmaßen von etwa 50x40x30m. Die Ränder, Wand- und Deckenbereiche sind mit großen Sinterformationen ausgestattet, der Boden zumeist mit Geröll und Müll bedeckt. Wie offenbar in Italien üblich, sind die Wände großzügig mit Initialien, Namen, Jahreszahlen und Symbolen beschmiert. Im linken Bereich hat der Italiener wieder einige Steine aufgestapelt, um sich Zugang zu einem kleinen höhergelegenen Seitenast zu verschaffen. Dieser ist ebenfalls stattlich versintert, endet aber bald.

So auch der Ausflug in dieses Loch.

Erzeuger: Autor: Florian Seeleitner
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Ähnliches: Batu Caves [55 Punkte]
Bauschutthöhle [54 Punkte]
Brunneckerhöhle [54 Punkte]
Doktorshöhle [56 Punkte]
Dünndarmhöhle [55 Punkte]
Eichbergschacht [57 Punkte]
Eisenbahnhöhle [59 Punkte]
Eishölle [58 Punkte]
Felsenloch H [58 Punkte]
Fischerhöhle [56 Punkte]
Frauenhöhle [56 Punkte]
Frauensteinschacht [55 Punkte]
Frickenhöhle [59 Punkte]
Geißberghöhle [53 Punkte]
Höhle in Loch [59 Punkte]
Lichtengrabenhöhle [59 Punkte]
Malanca [55 Punkte]
Mutantenkäferponor [59 Punkte]
Nashornhöhle [52 Punkte]
Nürnberger Unterwelten [56 Punkte]
Saugendorfer Höhle [56 Punkte]
Schiefergrube Bocksberg [56 Punkte]
Starsi Malckov [51 Punkte]
Sternponor [54 Punkte]
Vatnshellir [57 Punkte]
Verzweiflungsschacht [56 Punkte]
Vranja Jama [55 Punkte]
Weinberghöhle [57 Punkte]
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: