Missionsbeschreibung -

Wassergrotte

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Wassergrotte
Mission: 231 - Das Vergessen
Datum: [Sonntag]
Zeitrahmen: 15:34-06:38 [19:51-22:07]
Nettozeit: 2:16 Stunden
Prozentsatz: 100%
Mobil: 4 Stück
Mannschaft: Jürgen WipplingerMichael KreilAntje HeidenreichAgentMark WeissAgentMichael AndrichOliver ArendtNorman ZimmerDer Verkünder
Besprechung:

Wassergrotte - Fast intaktes Sinterbecken. Schön fotografiert - aber das kennt man ja.Der Weg zum Hohlraum gestaltete sich duch die professionelle Führung des Verkünders als sehr angenehm - sofern man von gelegentlichen Ausrutschern im nassen absieht. Da man wusste wo es lang geht, liess es sich Herr Arendt nicht nehmen, diverese Minilöcher zu bekriechen um somit seinen Punktestand aufzubessern.

Toni sorgte gelegentlich durch übelste Flatulenzen für nasale Ablenkung.

Wassergrotte - Die Eingangshalle hier im Größenvergleich mit ein paar CaveSeekers.Am Loch angekommen stellte man fest, dass der Eingang durch Höhlenfreunde befestigt wurde und ihn ein kleines Mäuerchen zierte. Dieser allgemeine Verschlussversuch wurde jedoch anscheinend nicht vollständig durchgeführt und man konnte einfahren.

In der grossen Halle wurde dann auch gleich festgestellt warum der Verkünder eine Leiter oder besser eine Kletterstange angemahnt hatte. Die selbige stand jedoch unerreichbar bei Herrn Heumann im Beton, welcher dafür als Ersatz besagten Toni mitgebracht hatte. Dieser konnte leider auch nicht fliegen und verbreitete somit peinlich beschämt nur weitere Wolken um vom Thema abzulenken.

Auf diese Weise narkotisiert wurde der Rest des Lochs erkundet, und die eine oder andere schöne Vesinterung und Grabungsstelle gefunden. Das Erstellen den Fotodokumentation durch Herrn Wipplinger dauerte wie immer viel zu lange. Die entstehende Langeweile wurde durch kameradschaftliche Kletterversuche des Herrn Müller und Herrn Kreil überbrückt. Leider blieben diese Versuche ohne nennenswerten Erfolg.

WassergrotteUm die Mission abzurunden, hinterliess Herr Wipplinger seine Jacke am Hohlraumeingang und erinnerte sich erst auf halben Rückweg daran. Kameradschaftlich - wie die CaveSeekers nun mal - sind kehrte Herr Kreil dann alllein zum Loch zurück, während die anderen die Fahrzeuge näher in Richtung Hohlraum bewegten.

Fazit: Wenn Herr Heumanns Beton wieder fest ist muss nochmal mit Leiter angerückt werden.

Bilder: WassergrotteWassergrotte - Wer die Wassergrotte nicht findet, kann dies genauso auch im Großmeinfelder Windloch begutachten.WassergrotteWassergrotteWassergrotteWassergrotteWassergrotteWassergrotteWassergrotte - Das Wasser der Wassergrotte. Schön eigentlichWassergrotteWassergrotteWassergrotte - Der Eckentropfstein. Ca. einen Meter hoch und fett im Umfang.Wassergrotte - Fast intaktes Sinterbecken. Schön fotografiert - aber das kennt man ja.Wassergrotte - Zertretene, aber dennoch rest-schöne Sinterbeckenränder.Wassergrotte - Sinterbeckenränderreste.WassergrotteWassergrotte - Die Eingangshalle hier im Größenvergleich mit ein paar CaveSeekers.Wassergrotte - Wichtig: Blaue Kreise im Bild. Heitern das Bild auf, und werden gern gesehen.Wassergrotte - Spricht der Höhlenforscher hier von 'Sinterperlen?' Man weiss es nicht.Wassergrotte - Fetter Deckenschlot. Schlecht erreichbar ohne Kletterstange.Wassergrotte - Gefallener.WassergrotteWassergrotte - Wer zu erkennen: Andrich im spärlichen Wasser der Wassergrotte.WassergrotteWassergrotte - Schwarz.Wassergrotte
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: