Missionsbeschreibung -

Petershöhle

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Petershöhle
Mission: 235 - Experimentalphysik im Nanoamperebereich
Datum: [Samstag]
Zeitrahmen: 18:02-01:33 [19:51-21:47]
Nettozeit: 1:56 Stunden
Prozentsatz: 100%
Mobil: der Umwelt zu liebe nur ca. 7 Fahrzeuge
Mannschaft: Jürgen WipplingerMichael KreilAntje HeidenreichAgentThomas LindnerMichael HärtlMichael AndrichSandra SchnurerMark WeissOliver Arendt
Besprechung:

Petershöhle - Nur zu erahnen: Andrich und - offenbar unvermeidbar - Härtl.Das eigentliche Missionsziel war lediglich ein intimes Treffen der Herren Wipplinger und Andrich, um in einer großräumigen Höhle Experimente mit dem ersten funktionstüchtigen Prototyp des CaveSeekers Höhlenfeuer zu unternehmen. Schöner Plan. Es kam anders.

Die Macht des VMP verhalf 10 weiteren Personen zu einem Punkt in der Petershöhle - bei strömendem Regen, im Dunkeln und ohne Mamma.

PetershöhleSo wurden überraschend viele CaveSeekers unfreiwillig Zeugen einer sehr langandauernden Fotografiersitzung. Herr Kreil experimentierte mit teils neuer, teils bewährter Technik, während die Herren Nanoampereexperimentatoren mit dem Prototypen zunächst wenig erfolg hatten. Offenbar war dieser bei der ersten inoffiziellen Testmission zu viel Wasser ausgesetzt gewesen.

Petershöhle - Loch in der Sinterplatte - mit Härtl.Der größte Teil der Truppe stand bereits schon wieder gelangweilt am Eingang, als damit begonnen wurde, die hinteren Teile abzulichten. Und nochmal abzulichten. Ein Blitzschauer nach dem anderen huschte durchs Loch. Fast wie seinerzeit in Stalingrad.

Die Freude im Angesicht der Pracht war groß - das Feuer schien auf die Blitzschlampen übergegriffen zu haben. Ebenso groß war allerdings auch die Freude der anderen neun, als die Herren endlich erschienen. Niemand wird zurück gelassen - auch dann nicht, wenn er eigentlich nur lästig ist.

Petershöhle - Dampft: der Härtl im Loch.Zum Abschluß - in einer nahen Pizzeria - kam dann nochmal richtig Spannung auf, als die kahlrasierte Dorfjugend, stark alkoholisiert, explizite Thesen vertrat, ohne jedoch handgreiflich zu werden - vermutlich wirkte Herr Härtl irgendwie unheimlich...

Erzeuger: Autor: Jürgen WipplingerBilder: Jürgen WipplingerBilder: Michael KreilBildassistenz: Michael HärtlBildassistenz: Michael Andrich 13.04.2014 - 09:48:02
Bilder: Petershöhle - Der Weg nach oben. Zur nächsten Sinterplatte.Petershöhle - Auf der Sinterplatte.Petershöhle - Erläuterung: Was hier zu erkennen ist, ist eine gigantische Sinterplatte, auf der umhergekrochen werden kann - auch wenn sie nur ca. 10 cm dick ist. Die Platte zieht in einem flachen Winkel nach oben. Oben finden sich dann weitere solcher Platten. Krass.PetershöhlePetershöhle - Terasseninventar.PetershöhlePetershöhlePetershöhle - Der CaveSeeker trotzt der Schwerkraft wo immer er kann.Petershöhle - Dampft: der Härtl im Loch.PetershöhlePetershöhlePetershöhle - Dieses Kunstbild erfordert einiges an Konzentration um die gesamte Pracht zu erfassen.Petershöhle - Verloren: Der Härtl im Hauptraum.Petershöhle - Kreil auf TerassenpositionPetershöhle - Im Vordergrund streckt uns die Höhle eine Zunge entgegen, während im Hintergrund stolze Tropfsteine ihrem Zerfall entgegensehen.PetershöhlePetershöhle - Nur zu erahnen: Andrich und - offenbar unvermeidbar - Härtl.Petershöhle - Schönes Sinterbecken zum Abschluß.Petershöhle - Loch in der Sinterplatte - ohne Härtl.PetershöhlePetershöhle - Die 'Zunge' von oben. Überall Sinterplatten.Petershöhle - Loch in der Sinterplatte - mit Härtl.Petershöhle - Weiss: Auch da steht er im Bild rum.Petershöhle - Mit Loch. Wer findet Herrn Weiss?
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: