Missionsbeschreibung -

Rastgrabenhöhle

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Rastgrabenhöhle
Mission: 514 - Tolle Show
Datum: [Sonntag]
Zeitrahmen: 11:11-20:53 [13:33-20:11]
Nettozeit: 6:38 Stunden
Prozentsatz: 100%
Mobil: Alle
Mannschaft: Jürgen WipplingerAgentJohanna Bartos
Besprechung:

Egal wie schlimm die Anfahrt und egal wie ekelhaft der Aufstieg war, irgendwann steht man auf einem pittoresken Gesteinshaufen. Wild romatisch gar. Exakt dort wo die kleine Schlucht beginnt, die wohl das Bächlein gegraben hat, welches von Zeit zu Zeit aus der Rastgrabenhöhle strömt.

Rastgrabenhöhle

Fast ohne Pause zieht es Herrn und dessen selbstgemachte Verwandtschaft zum Loch. Der Autor verweilt noch ein wenig, und schlägt - wie so oft - im Koran nach, um den Abschnitt zu finden, in dem die Rastgrabenhöhle beschrieben steht. Solchermaßen beflügelt gelingt es dann auch ihm - unter der rührenden Hilfe von Frau Bartosch - zum Fledermausschutzschild vorzudringen.

Rastgrabenhöhle

Nach kurzer Verzögerung am Schacht wird zunächst gewohnheitsmäßig in die falsche Richtung aufgebrochen. Der Irrtum wird bemerkt und man schreitet durch den Dreickgang, stolpert über und freut sich tatsächlich ein wenig über das durchaus dreieckige Profil des Dreickgangs.

Rastgrabenhöhle

Auf einer vor zwei Wochen stattgefundenen Vorbegehung, wurden bereits "hundert Meter" des Lochs begangen. Aufgrund dieser Information geht man noch davon aus, dass der Mittenwalder See leer ist. Nach ca. 32 Metern steht man aber am Siphon und damit am Ende - was nicht von allen als nachteilig beurteilt wird.

Rastgrabenhöhle

Herr lässt es sich nicht nehmen, und überprüft fachmännisch den Siphon - und zwar so weit, bis ihm wohlig' Wasser in die Stiefel läuft. So hat sich der Neo gelohnt, und man kann den Rückzug einleiten. Nicht jedoch ohne vorher hören zu müssen: "Dahinter beginnt die Höhle!"

Eine Information, welche nach Überprüfung der Aktenlage nicht ganz falsch ist: Dahinter schließt sich eine Halle mit drei weiterführenden Gängen an. Alle drei enden bald im Wasser.

Rastgrabenhöhle

Der Autor hat nur noch sehr lückenhafte Erinnerungen zum Abstieg. Zu sehr war er mit Überleben beschäftigt. Fakt ist aber, dass man komplett bis zum Parkplatz steigt, um von dort zum Angerlloch wieder aufzusteigen. Auswerfen.

Erzeuger: Autor: Jürgen WipplingerBilder: Jürgen WipplingerBildassistenz: Johanna BartosAnfahrt: Jürgen Wipplinger 12.06.2020 - 15:27:13
Speläotheme: Siphon [ ]
Sinterfahne [ ]
Knöpfchensinter [ ]
Schacht [ ]
Lebensformen: Mensch [ ]
Bilder: RastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhleRastgrabenhöhle
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: