Missionsbeschreibung -

Pumperhöhle

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Pumperhöhle
Mission: 219 - Erinnerungslücken
Datum: [Sonntag]
Zeitrahmen: 15:34-06:38 [19:51-22:07]
Nettozeit: 2:16 Stunden
Prozentsatz: 85%
Mobil: Höhlenpolo
Mannschaft: AgentOliver ArendtJens NehlsJürgen WipplingerMark WeissOliver WolframMichael KreilAntje HeidenreichAdrian Schneider
Besprechung:

Pumperhöhle - Immer das selbe: Um die Schwarzen wird sich gekümmert, die Weißen sind blaß.Zuerst schuf der Herr die Nürnberger Bratwurst - und er roch, dass sie gut war. Zufrieden und erschöpft ruhte er einige Tage, während derer ihm der Umstand bewusst wurde, dass sich ausser ihm nichts an der Bratwurst erfreuen konnte.

Nach kurzer Bedenkzeit ersann er den CaveSeeker. Damit sich dieser auch wohl fühle, schuf er kurzerhand das Universum, die Sonne und die Erde mit all ihren Höhlen und Bierkästen.

Noch heute, ca. vier Jahre nach Abschluss der Schöpfung, preisst der CaveSeeker den Herrn wo immer es sich einrichten lässt: Am Randdesacker, am Reichsparteitagsgelände oder vor der Pumperhöhle:

Hierzu hatte Herr Arendt keine Kosten und Mühen gescheut, und unter wiedrigsten Umständen einen Bratwurstaltar vors Loch geschafft. Als Anhänger einer anderen Lehre, hatte er jedoch auch andersartiges - ja sogar ostdeutsches - Wurstgut parat. Der Schöpfer bestrafte dies sofort durch einen für Herrn Arendt nicht passierbaren Einstiegsschluf.

Pumperhöhle - Aufrecht: Die Schlammsturmtruppe Nord-Ost. Beachtenswert: Der dicke Sack in der Bildmitte.Schweren Erinnerungslücken ist es dann auch zuzuschreiben, dass überhaupt nochmal im Loch vorbeigeschaut wurde. Von heutiger Warte aus beobachtet ist das Loch einfach zu eng. Würde man nicht aus der Vormission gewusst haben, dass sich dahinter ein lebender Sinterfall befindet, hätte man die Mission vermutlich bereits am Eingang abgebrochen...

PumperhöhleSo aber drückte man sich durch den Schluf. Herrn Wolframs Videokamera immer genau in der Fresse - schlimme Bilder ... Als die beiden Alten schließlich in der Halle ankamen, war die andere Fraktion bereits auf dem Rückweg. Vorher aber mussten noch alle . Unfassbar das.

An neuen Erkenntnissen konnte folgendes mitgenommen werden:

1. Das Loch hat einen zweiten Eingang, welcher allerdings von altem Baumwerk blockiert wird.
2. Das Loch ist noch größer als sowieso schon erwartet.
3. Weitere Missionen sind unabdingbar.
4. Es liegt völlig unbeschriebenes Höhlenbuch im Loch.

Fazit: Voller Erfolg.

Bilder: PumperhöhlePumperhöhlePumperhöhle - Der gute Sinterbeckenfall. Trotz all' des Drecks erstaunlich schön.PumperhöhlePumperhöhle - Nochmal in der Totalen. Hier wird ersichtlich, dass der Kampf eigentlich schon verloren ist.Pumperhöhle - Aufrecht: Die Schlammsturmtruppe Nord-Ost. Beachtenswert: Der dicke Sack in der Bildmitte.Pumperhöhle - Bestürzung ob des traurigen Zustandes des Höhlenbuches. Offenbar gelegt von einem Höhlenbuchauslegehobbyisten.PumperhöhlePumperhöhle - Aktiver Sinter.Pumperhöhle - Immer das selbe: Um die Schwarzen wird sich gekümmert, die Weißen sind blaß.PumperhöhlePumperhöhle - Herr Nehls vor gelben Gummistiefeln. Der Eingangsschluf, durch den sie alle müssen.Pumperhöhle - Hier sogar beim Wachsen ertappt: Der Profi erkennt sofort den gelösten Kalk im Wasser...Pumperhöhle - Auch hier: Weißer Sinter unter ärgster Bedrängnis.Pumperhöhle - Idylle.Pumperhöhle
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: