Missionsbeschreibung -

Martinska Jama

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Martinska Jama
Mission: 413 - Blindflug
Datum: [Montag]
Zeitrahmen: 09:11-17:53 [11:11-15:11]
Nettozeit: 4:00 Stunden
Prozentsatz: 100%
Mobil: Alle
Mannschaft: AgentJohanna Bartos
Besprechung:

Martinska Jama - Und dann endlich Wasser.Durch schweißtreibende Vorarbeit am Vortag konnte ein Treffen mit einem von vielen Geheimnissen umwobenen eingeborenen Agenten für die Führung zur und durch die Martinska Jama organisiert werden.

Dieses Treffen war für 10 Uhr in Kozina - einem sehr geheimen Ort direkt an der einzigen Autobahn des Landes - ausgemacht. Es regnete stark - so stark, dass Herr Bunk, der mit Herrn Wipplinger in einem schmucken Volkswagen fuhr, sich nicht überwinden konnte, den ersten angetroffenen Lastkraftwagen zu überholen. Hinter dem Laster war die Sicht aufgrund der aufgewirbelten Nässe natürlich doppelt schlechter. Schon neben oder aber gar vor dem größeren Fahrzeug wäre die Sicht schon deutlich besser gewesen. Dennoch entschied er sich für beständigen, sehr langsamen Blindflug im Nebel eines LKWs russischer Bauart.

Martinska Jama - Isch schwör: Nix Photoshop.Ganz anders der Formel-Ü40 Fahrer: Unmittelbar nach der Auffahrt auf die Autobahn bei Unec - es ging schwer bergan - überholte Herr Konopac den ersten Laster. Dann den Zweiten, den Dritten. Plötzlich bemerkte er die Leere im Rückspiegel, und schaltete runter. Aber auch langsamste Fahrweise mit teilweise unter 80 km/h (!) bei hohen Drehzahlen führte nicht dazu, dass das Bunkmobil im Rückspiegel in Sicht kam. Ein Blick auf die Uhr, ließ Herrn Konopac - nach etwa 10 Minuten Lebensgefahr durch dicht aufdrängenden ausländischen Schwerverkehr - auf etwa 110 km/h Stunde beschleunigen.

Martinska Jama - Wie in Franken im ZENSIERT.Schließlich sollten eigentlich alle wissen, wo sich zu Treffen abgesprochen worden war. Um Punkt 10 Uhr traf Gruppe Konopac in Kozina ein, rief den Agenten an und trank bis gegen 11 Uhr dünnen slowenischen Kaffee - noch immer keine Spur von den Herren Bunk und Wipplinger. Auf der Mailbox der beiden Kameraden hinterließ Herr Konopac jeweils eine Nachricht. Pech jedoch, wenn beide Ziel-Mobiltelefone offensichtlich im Hotel liegen gelassen wurden. Vorsicht ist die Mutter der Feigen.

Martinska Jama - Mehr Wasser wirkt noch besser.Welche Worte zwischen Herrn Bunk und Herrn Wipplinger gefallen sind, möchte der Autor gar nicht ahnen müssen. Nur soviel: Bei ca. 20 km/h sichtete Chefarzt Bunk auf der Gegenfahrbahn im Minutentakt das zurückfahrende Höhlengroßmobil des Herrn Konopac - und leitete nach 14 solcher Sichtungen den Rückzug zu einem - natürlich nicht aufzufindenden - Ersatzloch ein.

Martinska Jama - In Hülle und Fülle.Geheimagent I. ist weltweit dafür bekannt, ein "wilder" Höhlenforscher zu sein - und genau das ist er. Dennoch regnete es weiter. Strömend. Um den Regen zu bekämpfen führte er einen Regenschirm in NATO-Tarn mit - zusammen mit einen riesigen Schlüssel aus dem 14. Jahrhundert.

Kein erkennbarer Weg führte durch den noch liegenden Schnee zum Höhleneingang. Unter Androhung von Schlägen hatte man aus am Vortag überfallenen Chiemgauern das Geständnis erpresst, diese hätten mit Herrn vor drei Tagen die selbe Höhle besucht - jedoch gab es keinerlei erkennbare Spuren. Alles Lüge? Vermutlich.

Martinska Jama - Die Kasparparade. Wie es sich für den Höhlenforscher schickt mit dreckigem Schlaz auf dem Rand eines Sinterbeckens. Sieht zumindest so aus. Auch hier bleibt die Wahrheit im Dunkeln.Lohnen sollte sich der Besuch der Höhle vor allem für den Teil, der erst nach dem Bezwingen eines "Schlufs" zu finden sei. Geheimagent I. sorgte sich stark um die Paßform des zu fotografierzwecken mitgeführten Neuösterreichers. Herr Konopac sah ihm die Erleichterung an, als sich der nicht besonders klein gebaute Kamerad nach einigen doch recht deutlichen Schlufgeräuschen aus dem Schluf pressen konnte.

Einige Stunden später fand man den Weg zurück ins Hotel - und somit zu Bunk.

Erzeuger: Autor: Jürgen Wipplinger 29.01.2012 - 23:32:18
Bilder: Martinska Jama - Hier ein Martinska JamaMartinska JamaMartinska Jama - Wie in Franken im ZENSIERT.Martinska JamaMartinska Jama - Mehr Wasser wirkt noch besser.Martinska JamaMartinska Jama - Durch untalentiertes Halten des Fotoapperates während des Auslösens, lassen sich sehr interessante Exzentriker noch exzentrischer aufnehmen.Martinska Jama - Slowenischer Standardsinter.Martinska Jama - Isch schwör: Nix Photoshop.Martinska JamaMartinska Jama - Schleifsack mitten im Bild. Punktabzug.Martinska Jama - In Hülle und Fülle.Martinska Jama - Und ohne Ende.Martinska JamaMartinska Jama - Und dann endlich Wasser.
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: