Missionsbeschreibung -

Grubschwart Stollen

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Grubschwart Stollen
Mission: 311 - Maiprozession
Datum: [Mittwoch]
Zeitrahmen: 16:00-22:00 [16:31-19:04]
Nettozeit: 2:33 Stunden
Prozentsatz: 90%
Mobil: Maieiertransporter und Höhlenkangoo
Mannschaft: AgentAgentMichael KreilAntje HeidenreichStephan BunkAdrian SchneiderPeter KlampflOliver Arendt
Besprechung:

Grubschwart Stollen - Immer viel zu sehnUnerwartet pünktlich trafen alle Gläubigen im Abstand von nur wenigen Minuten am vereinbarten Treffpunkt ein. Durch Herrn war eine Osterprozessionsmission anberaumt worden. Die Angst ging um - ist für seine Unzurechnungsfähigkeit nicht nur in München bekannt.

Nach dem obligatorischen Begrüßungszeremoniell - sittsames Lächeln und frommes Frohlocken - bestiegen alle umgehend die eigens mitgeführten Fahrzeuge. Auf den Abgleich der Zielkoordinaten wurde gottesergeben verzichtet.

Grubschwart Stollen - SinterpfützeUmso erstaunlicher die Tatsache, dass der Zielpunkt ohne das erwartet Große Suchen sofort gefunden ward. Jungfrau Maria war mit uns.

Freudig erregt und schnellstmöglich eingeschlazt - um diesen wunderschönen Tag in heiliger Mission völlig auszukosten. Es ist klar, dass CaveSeekers junge wie alte Traditionen aufrecht erhalten. Dazu gehört auch das verspätete Ostereiersuchen im Mai.

Langsam und bedächtig setzte sich der Osterprozessionsmarsch Richtung Stolleneingang in Bewegung. Dabei musste mit Entsetzen festgestellt werden, dass sich einige Jünger, allen voran Bruder Judas, offensichtlich ihrer heiligen Taten schämten und kurzer Hand ein eigentlich unantastbares Relikt von ihrem Fahrzeug entfernten. Ein verstecktes Zeichen an die Häscher Pilatus'?

Grubschwart Stollen - Gemäuer bei wenig PlatzAm Stolleneingang angekommen, konnten einige Missionsteilnehmer - schwer auf Weihrauch - einen Uhu aus dem Eingang fliegen sehen. Für den einen abergläubischen Teil der Anwesenden war dies ein gutes Omen für den anderen ein schlechtes. Daraufhin wurde sich in die Prozessions- und Suchgruppe sowie die Dokumentationseinheit aufgeteilt, um schnellstmöglich alle relevanten Bildobjekte in Gottes rechte Aura zu setzen. Gottes Stellvertreter auf Erden - bei dieser Mission Herr - verteilte entlang des Weges geweihte Artefakte, damit diese von den Jüngern der Such- und Dokumentationsgruppe freudig entdeckt werden konnten.

Grubschwart Stollen - Und manchmal sogar KristalleNach geraumer Zeit, endlosen Stollen, etlichen Hosianna-Rufen und vielen Ostereiern im Gepäck traf man sich nahe des Eingangs - im Kreuzstollen - wieder, um gemeinsam den bisher noch nicht bekrochenen Teil der Unterwelt zu begutachten. Es fanden sich manche Schätze natürlichen Ursprungs - und der Herr wurde gepriesen.

Zurück bei den Fahrzeugen, noch beim Umkleiden, wurden die Sünden von Judas großherzig vergeben und es wurde beschlossen, die Osterprozessionsmission mit einem gemeinsamen Abendmahl in einer fränkischen Pizzeria ausklingen zu lassen. Jesus hätte seine Freude gehabt.

Speläotheme: Sinterüberzug [ ]
Bilder: Grubschwart Stollen - Gemäuer bei wenig PlatzGrubschwart Stollen - Ab und zu SinterGrubschwart Stollen - Und manchmal sogar KristalleGrubschwart Stollen - SeiteGrubschwart Stollen - SinterfallGrubschwart Stollen - BodenGrubschwart Stollen - Eisen?Grubschwart Stollen - Und wieder MauerGrubschwart Stollen - Immer viel zu sehnGrubschwart Stollen - Oder doch der heilige Theo?Grubschwart Stollen - Decke schönGrubschwart Stollen - GangprofilGrubschwart Stollen - RestsinterGrubschwart Stollen - KorrosionGrubschwart Stollen - Und schon wieder Neue?Grubschwart Stollen - Sinterpfütze
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: