Missionsbeschreibung -

Gouffre De La Baume Des Cretes

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Gouffre De La Baume Des Cretes
Mission: 404 - Kollektorrausch
Datum: [Samstag]
Zeitrahmen: 12:01-22:06 [11:31-22:27]
Nettozeit: 10:56 Stunden
Prozentsatz: 112%
Mobil: Alle
Mannschaft: Jürgen WipplingerMichael KreilOliver WolframPeter KlampflAgentAgentAgentPeter LanigAgentAgent
Auszeichnungen:
Besprechung:

Gouffre De La Baume Des CretesDie erste Mission im Rahmen des Frankreichfeldzuges 2010 ging in die Gouffre De La Baume Des Cretes - da noch eine Rechnung mit dem sogenannten "Collecteur" offenstand, welcher seinerzeit aufgrund körperlicher Insuffizienzen nicht erreicht werden konnte.

Gouffre De La Baume Des Cretes - Auf die Ackerflächen ausgebrachte Jauche führt im Hohlraum zu schaumigen Stellen.Da in Frankreich gerne harziger Wein verschenkt, Autos aufgebrochen und Seile abgeschnitten werden, war man diesmal mit Minen und Kampfhunden vorm Eingang aufmarschiert. An dieser Stelle kann bereits davon berichtet werden, dasss zunächst vier Kräfte in die Höhle einfielen, am Ende allerdings zehn Verlehmte wieder auskrochen. Und das bei minus 15 Grad. Aber egal.

Gouffre De La Baume Des CretesDas Hauptziel bestand also darin, den Collecteur zu erreichen - was laut Angaben vom Chef in ca. 3 Stunden zu bewältigen sein sollte: "Nei - Nunder - Nei in Collecteur - Foddos - Widder Nauf - Naus" - also ganz einfach. Dass die ganze Aktion letztendlich ca. 10 Stunden dauerte liegt also durchaus noch im Rahmen einer normgerechten Ungenauigkeit.

Gouffre De La Baume Des CretesDer Stoßtrupp bestand aus den Herren Klampfl, Kreil, Lanig und Wolfram. Diese entfohlen zeitig dem Hüttenchaos und bauten schonmal die Seile ein. Schnell noch ein paar Gruppenfotos in der großen Halle gemacht und auf gings zu ersten Pause am Biwakplatz. Man war schließlich schon eine ungeschlagene halbe Stunde unterwegs.

Zehn Cornys später entschied man sich dafür, nicht auf die nachfolgenden Truppen zu warten und weiter in Richtung Collecteur vorzustoßen. Ab durch die Lehmrutsche in die nächste Halle zum ersten Basislager. Hier machte sich Hr. Lanig ein wenig nackig um die Stimmung ein wenig aufzuheitern. Nach weiteren Diskussionen wurde Hr. Wolfram nochmal zurückgeschickt, um nach den Nachrückern zu sehen. Als er das erste Fremd-Licht sah, gings wieder zurück zum Basislager mit der Nachricht zum Weiterrücken.

Gouffre De La Baume Des Cretes - Dieser?Schnell auf leichtes Gepäck umgestellt und weiter gings zur nächsten Abseilstelle. Hier änderte sich der Charakter der Höhle schlagartig und man hatte das Gefühl man seilt sich in die Falkensteiner Höhle ab. Endlich wurde es nass und die Neos konnten eingesaut werden. Herr Wolfram bekam schon einen leicht glasigen Blick, aber dazu später mehr.

Gouffre De La Baume Des CretesNach weiteren gefühlten 10 Metern lauerte schon die nächste Abseilstelle und laut Plan konnte dies noch nicht der Schacht zum Collecteur sein. Sicherheitshalber hatte Herr Wolfram ein Seil im Basislager zurückgelassen - wäre ja auch zu einfach gewesen, es einfach gleich mitgenommen zu haben. Also nochmal zurück, um das Seil zu holen. In der Zwischenzeit tummelten sich schon Massen an CaveSeekern, Blitzen und Fotoapperaten am Anfang des nassen Bereiches.

Gouffre De La Baume Des CretesNachdem das Seil eintraf, gings dann zum nächsten Schacht und es wurde noch ein wenig nasserererer. Auf dem Weg musste wohl Herr Lanig verloren gegangen sein, da jetz nur noch drei Seekers vom Stoßtrupp unterwegs waren. Dem Wassserlauf folgend kam man dann zu einer Zweigstelle, an der man die Wahl hatte zwischen: "Ich werd jetz richtig nass oder ich kletter den Handlauf nach oben". Man entschied sich für das Seil und wurde mit ein wenig Kriecherei belohnt.

Gouffre De La Baume Des Cretes - Welcher Körper schuf nur diesen Schatten?An einer weiteren Schlüsselstelle musste dann leider Herr Klampfl zurückgelassen werden, da er nur eine wasserfeste Hose anhatte und man dort ohne Neo nicht mehr weiter kam.

Herr Kreil und Wolfram legten ein Mordsthempo vor und der Höhlenrausch des Herrn W. manifestierte sich mehr und mehr. Kein anderes Ziel mehr vor Augen, als das Erreichen des Collecteurs - Scheiss aufs Leben. Herr Kreil vernahm des öfteren euphorische Ausrufe, wie: "Ey, ich glaub ich bin im Höhlenrausch!". Verbunden mit den glasigen Augen und der offensichtlich verzerrten Wahrnehmung hätten andere sich vermutlich ernste Sorgen gemacht. Nicht so der CaveSeeker. Immer nur Weiter.

Gouffre De La Baume Des Cretes - Heldenhaft: Wolfram im Rausch.Und dann war es endlich soweit: Die zwei Helden kamen zu einer versinterten, schräg nach unten führenden Rinne, die in einem kleinen Wasserfall endete. Hier dann auch endlich das letzte Seil zum Einsatz. Sie stiegen dieses letzte Stück in einen relativ trockenen Bachlauf ab und waren sich aufgrund der Wassermarken sicher, dass sie den Collecteur erreicht hatten. Schnell noch ein Stück weitergegangen und ein paar Heldenfotos gemacht und es ging wieder zurück. Die Augen des Herrn W. wurden wieder normal und man war glücklich das vorgenommene Ziel erreicht zu haben.

Gouffre De La Baume Des CretesAuf dem Rückweg kreuzten noch vereinzelte CaveSeekers den Weg - welche bereits grob 10 Minuten vom Collecteur entfernt waren - aber unerklärlicherweise bereits mit dem Rückzug begonnen hatten. Vielleicht waren die Augen doch noch ein wenig glasig. Schaum vor dem Mund konnte sowohl von Herrn Wolfram, als auch von Herrn Kreil nicht bestätigt werden.

Der Ausstieg zog sich, aufgrund der Menschenmassen, ein wenig hin - war aber im Vergleich zu der gefühlten Abseilzeit eher ein Klacks.

Gouffre De La Baume Des Cretes - Der Weg in den feuchten Bereich.Fazit: Eine Nachfolgemission ist schon in Planung, bei der der komplette Collecteur befahren wird! Höhlenrausch rockt!

Bleibt nur noch anzumerken, dass die mitgeführte Ausrüstung zur Erstellung von Bildern weitab von perfekt operierte. Selten solch' ein Fiasko erlebt. Aus Rache entschied sich Herr Wipplinger daher, . Was auch gelang. Das Ergebniss darf als "betörned" beschrieben werden.

Erzeuger: Autor: Oliver WolframOrganisation: Peter KlampflBilder: Michael KreilBilder: Jürgen WipplingerAnfahrt: Peter LanigAnfahrt: Peter KlampflAnfahrt: Peter Lanig 29.01.2012 - 23:32:18
Bilder: Gouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des Cretes - Dieser?Gouffre De La Baume Des Cretes - Der Weg in den feuchten Bereich.Gouffre De La Baume Des Cretes - Bild VOR der Stelle, an der ohne Neo nichts mehr zu machen ist. An der massiv überbelichteten Stelle gehts nach unten.Gouffre De La Baume Des Cretes - Welcher Körper schuf nur diesen Schatten?Gouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des Cretes - Ein Tropfstein steht im Tümpel - ganz still und stumm. Die UNESCO schickt bereits Hilfstruppen.Gouffre De La Baume Des Cretes - Auf die Ackerflächen ausgebrachte Jauche führt im Hohlraum zu schaumigen Stellen.Gouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des Cretes - Sogar eine Sinterwand wurde entdeckt.Gouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des CretesGouffre De La Baume Des Cretes - Ganz im Falki-Stile, nur viel kleiner. Noch war der Collecteur nicht erreicht.
  Caveman
27.02.2010 / 11:59:33 / 407 / KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  O. der Bärtige hätte meiner Meinung nach einen Extrapunkt
für seinen aufopfernden Einsatz als Chaufeur verdient, ohne
den so manches Gesicht zu Hause geblieben wäre.
 
  Wipplinger
28.02.2010 / 21:18:05 / 408 / REAKTION AUF KOMMENTAR / ÖFFENTLICH
  Boni angewiesen! Der nächste Upload wirds richten.
 
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: