Missionsbeschreibung -

Goldfußschacht

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Goldfußschacht
Mission: 250 - Asphyxie postnatalis
Datum: [Mittwoch]
Zeitrahmen: 19:55-02:12 [21:56-01:43]
Nettozeit: 3:47 Stunden
Prozentsatz: 100%
Mobil: 3H. Heumann-, Härtl- und Heidenreichmobil.
Mannschaft: Jürgen WipplingerMichael KreilAntje HeidenreichOliver WolframMichael HärtlMark WeissAgentClaudia Hirsnig
Besprechung:

Goldfußschacht - Und ganz selten dass, was man Tropfstein nennt.Dieses Mal gab es keine fruchtlose Suche und kein Geschrei von seltenen Leuten. Der Eingang war schnell gefunden - durch das intuitive Gespür des Herrn Wipplinger. Schnell die Verschlusseinrichtung in Form von drei Steinen und einem Ast entfernt und schon konnte eingerückt werden.

Schon im Vorfeld wurde angekündigt, dass keine slowenischen Verhältnisse vorherrschen würden und in tieferen Bereichen der Sauerstoff knapp werden könnte. Wäre eine Überlegung wert, den ersten Caveseekers-Kanarienvogel anzuschaffen. Das Tier müsste selbstverständlich schwarz lackiert werden - fliegen muss er ja eh nicht mehr. Und dann gibts vermutlich sofort Probleme mit dem Fledermausschutzbund.

Goldfußschacht - Vielerlei ungastliche Räumlichkeiten.An der ersten Engstelle - ganze 3 Meter vom Eingang entfernt - konnte man zum ersten Mal von Herrn Härtl, der sich durch eine unbegründete pessimistische Grundeinstellung hervortat, den Satz hören: "Da bass i neet durch". Gutes zureden und locken mit Süßwaren half jedoch weiter. Mehrfach. Die nächste Engstelle in eine kleine Matschhalle auf höchstem Niveau wurde dann wider erwarten von allen passiert. Eine Engstelle, welche zunächst unpassierbar aussieht, sich aber beim herzhaften durchdrücken durchaus als passierbar erweist. In der Matschhalle konnten dann zunächst noch ein paar Bilder erstellt werden, bevor der Firefly erneut ausfiel. Lautes Fluchen im Hohlraum. Umstieg auf alternative Bilderstellungstechnik glückte allerdings. Koordination zwischen Blitzschlampe Herrn Weiss und Herrn Wipplinger gestaltete sich zunächst als schwierig, aber der Mut des verzweifelten Fischers machte relativ gute Bilder möglich.

Goldfußschacht - Nochmal die Sinterfahnen - aber anders.Unterdessen bahnte sich die Vorhut, gebildet durch Herrn Kreil und Frau Heidenreich, im oberen Bereich einen Weg zu weiteren Fortsetzungen und zu einem Schacht, welcher dankenswerterweise von beiden diskret mit einem Seil bekriechbar gemacht wurde. Am Ende '''das''' Highlight in Franken - die Versteinerung. Hier schlafen die Gesichter reihenweise ein.

Während der Besichtigung der Versteinerung, machten Herr Härtl und Herr Wolfram mit Bunny noch einen Abstecher zur Mammut- und Zoolitenhöhle.

Goldfußschacht - Der Ammonit aus der Kreil-Perspektive. Vorteil: Makrokreil.Um die Mission um halb drei in der Früh - wie meißt bei schlechtem Burger - ausklingen zu lassen, musste noch ein Fast-Food-Restaurant angesteuert werden. Die erste offene Filiale fand sich erst in Nürnberg. Ob es hier nun Zufall oder Glück war ist unbekannt. Zumindest kam es zu keiner Schlägerei mit 'einheimischer' Bevölkerung.

Fazit: Ehrlich verdiente Punkte!

Bilder: Goldfußschacht - Der Ammonit aus der Wipplinger-Perspektive.Goldfußschacht - Nochmal die Sinterfahnen - aber anders.Goldfußschacht - Vereinzelte Sinterfahen. Semitransparent.Goldfußschacht - Das hilfreiche Seil.Goldfußschacht - Batz. Tatsächlich läßt sich eine gewisse Verwandtschaft mit dem Kollerbergloch nicht verleugnen.Goldfußschacht - Hier nun der Boden. Es handelt sich um große Sinterbrocken.GoldfußschachtGoldfußschacht - Kuhdesign.Goldfußschacht - Vielerlei ungastliche Räumlichkeiten.Goldfußschacht - Verschmutzt.Goldfußschacht - Der Ammonit aus der Kreil-Perspektive. Vorteil: Makrokreil.Goldfußschacht - Schüchterner Frankensinter. Überall im Loch.GoldfußschachtGoldfußschacht - Und ganz selten dass, was man Tropfstein nennt.Goldfußschacht - Auch schön: Sprengversuche an bemerkenswerter Stelle.GoldfußschachtGoldfußschachtGoldfußschacht - Poser: Kreil.Goldfußschacht - Die Decke des größten Raumes - dort wo Sauerstoff Mangelware ist.GoldfußschachtGoldfußschachtGoldfußschacht - Nochmal die Decke.Goldfußschacht - Am Tag danach.
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: