HÖHLENBUCH
EINTRAGEN
HINWEIS


Höhlenbuch | leicht zu finden, leicht zu beschreiben
NEUEN EINTRAG GESTALTEN: JETZT! ANZAHL EINTRÄGE: 1068
NEUESTE KOMMENTARE: 07.06.2020 02.06.2020 29.05.2020 28.05.2020 04.05.2020 16.03.2020 21.10.2018 08.08.2018

Wipplinger, Nürnberg, Bayern, 11.09.2007, 21:16:18
 

Da die organisierte Höhlenforschung auch zu folgendem Thema nicht mit uns kommunizieren mag, muss dieses Gerücht eines anonym bleibenden Agenten unverifiziert ins Höhlenbuch gestellt werden:
<p>
"Die Bismarckgrotte wird in absehbarer Zeit verschloßen, das sollte eigentlich schon am ersten September geschehen aber aus irgend welchen Gründen ist es noch nicht soweit.
<p>
Ich weiß nicht ob ich darüber sehr traurig sein soll, der Höhle hat der von euch ja auch erwähnte Massenansturm ziemlich zugesetzt.
<p>
Licht und Schatten stehen eben gemeinsam vor der Tür."
<p>
Ein anderer Agent weiß: "Vier Eingänge dauerhaft zu verschließen - insbesondere bei diesem Objekt - erscheint mir ein wenig blauäugig."
<p>
Für alle anderen gilt: "Jetzt noch schnell rein, oder sich einer der bald täglichen Fledermauszähltouren anschließen."

EPOST:NETZMEISTER@CAVESEEKERS.COM / HEIMSEITE:WWW.CAVESEEKERS.COM

KleinJimmy, 12.09.2007:

Ich denke das es sich hier um ein Gerücht handelt. Wer bitteschön sollte den da einen Verschluß bauen wollen.

Matthias Mansfeld, 12.09.2007:

Meint das Gerücht Winterverschluß (wie Schönsteinhöhle, Angerloch etc.) oder weitgehend zu außer mit huldvollem Genehmigungsverfahren oder ganz zu im Sinne von ordentlicher Verfahrung Marke Altbergbau (Betonplombe + Abflußrohr für die Flederviecher)?

Matthias Mansfeld, 12.09.2007:

Freudscher Vertipper... VerWahrung statt VerFahrung...

KOMMENTIEREN

Gregor, Augsburg, BY, 04.09.2007, 13:13:05
 

Jetzt fehlt nur noch der Shuttle zum Mars:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,503146,00.html

EPOST:GU@SCHWULECOWBOYS.COM / HEIMSEITE:SCHWULECOWBOYS.COM

KOMMENTIEREN

Wipplinger, Nürnberg, Bayern, 30.08.2007, 20:02:33
 

Jetzt ist es raus: In der Fledermauspopulation im Südwesten Deutschlands - die Kameraden, die sich dort aufhalten, wissen welche Alb betroffen ist - ist die Tollwut ausgebrochen! Neben der Vogelgrippe und den Grünen, kann Deutschland nun auch mit gefährlichen Fledermäusen hausieren gehen. Im Zentrum der Krise liegt offenbar Biberach, wo eine infizierte Wasserfledermaus - nein, solche Tiere leben nicht unter Wasser - erschöpft aufgefunden wurde. Sofort eingeleitete Rettungsmaßnahmen blieben erfolglos - als Todesursache musste Tollwut ausgemacht werden. Da die Krankheit auf Menschen übertragbar ist, tollwütige Tiere sehr zutraulich werden und der Höhlenforscher beim Anblick von Fledermäusen sehr schnell feuchte Augen bekommt, wird eine vorsorgliche Impfung für diesen Personenkreis dringend empfohlen.

EPOST:NETZMEISTER@CAVESEEKERS.COM / HEIMSEITE:WWW.CAVESEEKERS.COM

KOMMENTIEREN

Konopac, München, Bayern, 10.08.2007, 09:44:22
 

Die "Kleine Hufeinsennase" sichert vorerst den Status der Stadt Dresden als Weltkulturerbe. Davon wissen die Tierchen nichts, aber ihre mögliche Präsenz verhindert momentan den Brückenbau.

So klein, so viel Macht!

EPOST:EISWOLFI@WEB.DE / HEIMSEITE:WWW.CAVESEEKERS.COM

Hackfresse, 13.08.2007:

Zitat aus 'Die Welt' vom 13.8.07, Rubrik 'Zippert Zappt': "... Für obskure, eher überflüssige Kreaturen wie Wachtelkönig, Großtrappe oder Kleine Hufeisennase müssen teure Schutzwände, Tunnel, Brücken oder Rückhaltebecken errichtet werden. Warum kann man die nicht einfach abknallen, wie diesen Braunbär Bruno? Der war noch viel seltener, es gab nur ein Exemplar, und man konnte ihn trotzdem umnieten ..."

Winnetou, 15.08.2007:

Ein Bär ist viel leichter zu treffen und vor allem eßbar. Hugh

Häuptling Kotzendes Pony, 30.08.2007:

Hualp, röchel, abwisch, hmppp, äh, was iss\'n ne\' Brücke ?

DER schon wieder, 30.08.2007:

Vollksgenossssen, enttarrrtete Kunst, gehörrrt sofforrrt verrbotten.

Gleichstellungsbeauftragter, 31.08.2007:

Der Kontext erschließt sich nur dem, der ,, Brücke'' mit ,, Surrealismus '' und ,, Entartete Kunst '' mit dem ARD - Vorabendprogramm politisch korrekt assoziieren kann. Indianer sind nicht involviert, da entwedwer ausgestorben, inhaftiert oder reserviert. Also im Zoo gefüttert. Auf jeden Fall beschäftigt.

Juri Gagarin, 31.08.2007:

Ja, äh ganz lustig, aber ich muß mal kacken.....

Helmut C. Kohl, 31.08.2007:

Ich hatte kürzlich ein ähnliches Problem. Bei Lichte betrachtet erscheint Suizid ein von Brücken fallbarer Weg zu sein.

Eiswolfi, 01.09.2007:

Was soll das? Netzmeister hilf, der IQ Test ist zu einfach.
Oder liegt es daran, dass ich das Vorabendprogramm nicht kenne?

KOMMENTIEREN

Roland Konopac, München, Bayern, 04.08.2007, 18:13:14
 

Neu! Schönbergsystem ist mit über 120 km längste Höhle der EU.

Im Toten Gebirge ist durch den Zusammenschluß des Feuertalsystems mit der Raucherkarhöhle die erste Höhle über 100 km in Österreich vermessen. Der darüber liegende Berg gibt dem Schönbergystem den Namen. Die Höhle ist mit 120 km auch die längste Höhle der EU.
Ich bedanke mich bei den Mitgliedern des Landesvereins für Höhlenkunde Oberösterreich für die Einladung und die freundschaftliche Aufnahme zu dieser erfolgreichen Forschungswoche.

EPOST:EISWOLFI@WEB.DE / HEIMSEITE:WWW.CAVESEEKERS.COM

Wipplinger, 07.08.2007:

... man fragt sich nur, wo die Bildlein bleiben. Ähneln die eventuell zu stark den Nürnberger U-Bahn-Röhren?

Konopac, 08.08.2007:

Richtig, die Züge fehlen leider!

KOMMENTIEREN

RECHTSHINWEIS :

DIESES HÖHLEN-/GÄSTEBUCH BIETET JEDEM BESUCHER DIESER SEITE DIE MÖGLICHKEIT, BELIEBIGEN TEXT, BILDER UND LINKS ZU ANDEREN INTERNETSEITEN EINZUTRAGEN. WIR BETONEN AUSDRÜCKLICH, DASS WIR KEINEN EINFLUSS AUF GESTALTUNG UND INHALTE DER EINTRÄGE HABEN. FÜR ALLE EINTRÄGE GILT:

WIR DISTANZIEREN UNS HIERMIT AUSDRÜCKLICH VON ALLEN INHALTEN DER EINTRÄGE IM HÖHLEN-/GÄSTEBUCH UND ALLEN DARIN EVENTUELL GELINKTEN SEITEN. WIR ÜBERNEHMEN KEINERLEI HAFTUNG FÜR SCHADEN ODER SCHADENERSATZANSPRÜCHE DURCH SIE ODER DRITTE DURCH NUTZUNG UNSERES HÖHLEN-/GÄSTEBUCHES.

WIR WERDEN GEGEN BUNDESDEUTSCHES RECHT VERSTOßENDE EINTRÄGE UNVERZÜGLICH ENTFERNEN.

DIESES HÖHLEN-/GÄSTEBUCH BIETET JEDEM DIE MÖGLICHKEIT, SEINEN EINTRAG, VOR DEM EINSTELLEN, IN DER FORM ZU BETRACHTEN, IN DER ER IM HÖHLEN-/GÄSTEBUCH ERSCHEINEN WIRD.

DIE IP-ADRESSE EINES JEDEN GASTES, DER EINEN EINTRAG VORNIMMT, WIRD ZUSÄTZLICH MITGESCHRIEBEN! DADURCH IST ES MÖGLICH, ÜBER DEN ZUGANGS-PROVIDER EINE PERSON AUSFINDIG ZU MACHEN, DIE GEGEN DEUTSCHES RECHT VERSTOSSENDE EINTRÄGE DURCHGEFÜHRT HAT, AUCH WENN WIR UNS AUSDRÜCKLICH VON DIESEN STASI-METHODEN DISTANZIEREN.