Missionsbeschreibung -

Silberloch

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Silberloch
Mission: 98 - Die Räuber sind los
Datum: [Mittwoch]
Zeitrahmen: 19:15 - 1:15 [20:46 - 0:02]
Nettozeit: 3:16 Stunden
Prozentsatz: 90%
Mobil: Höhlenaudis
Mannschaft: AgentHarald Fitzner
Auszeichnungen:
Besprechung:

Folgende Meldung vom 05.06.2005 veranlasste auch uns zum Handeln:

Höhlenzerstörung | 05.06.2005

Liebe Höhlenfreunde,
nach momentanem Stand der Dinge wurde im Silberloch bei Essing massiv Sinter entfernt. Nach einer entsprechenden Mitteilung sind einige unserer Kameraden zur Überprüfung letzten Dienstag ins Silberloch eingestiegen und konnten folgende Schäden angeben: In der Kerzenhalle sind mindestens 29 frische Schnittspuren sichtbar. Außerdem wurden Wandsinter abgebaut. Inwieweit weitere Höhlenteile betroffen wurden ist noch nicht bekannt. Wir sind weiter dran. Bitte haltet die Augen offen - es soll sich um eine größere Gruppe gehandelt haben, die mit einem oder 2 Lieferwägen vor der Höhle waren. 2 Personen mit Kampfhunden waren vor dem Eingang postiert und ließen niemand hinein.
Wer ähnliche Beobachtungen vor entsprechenden Höhlen macht - bitte nicht selbst handeln, sondern die Polizei und den jeweiligen Landesverband benachrichtigen. Nach Auskunft einiger unserer Kameraden war ähnliches auch schon in Slowenien beobachtet worden. (Deutsche Nummernschilder)

Diese Mail wird auch an die anderen deutschen Landesverbände geschickt. Außerdem bitten wir Höhlenbilder nicht mit Zugangsbeschreibungen ins Internetz zu stellen - wie leider schon geschehen!! Für weitere Hinweise bin ich dankbar.

...

Nachdem ein Ortstermin mit den IHF´s nicht zu Stande kam, der time-slot aber familientechnisch bereits beantragt und genehmigt war, musste der Hohlraum wohl oder übel inspiziert werden.

Kamerad Müller meldete sich hoch motiviert zum Einsatz. So wurde noch schnell ein Stativ erworben und dann aufgebrochen. Am Parkplatz und dem öffentlichen Verkehrsraum vor dem Hohlraum herrschte große Not, da die gesamte DAV-Jugend der Kehlheimer gerade Ihren Rückzug einläutete.

Nach ein paar klettertechnischen Kapriolen und Sicherungseinbauten konnten einige Abbaustellen der Räuber lokalisiert werden. Es wurden sowohl Sinter- als auch Sinterfahnen und Tropfsteine entfernt. Diese waren aber nur für den Suchenden aufzuspüren – als fachkundig möchte ich uns in diesem Zusammenhang nicht bezeichnen. Von den 29 Schnittspuren aus dem Bericht von Hr. Nerreter sind wohl inzwischen die meisten durch die zahlreichen Befahrungen der letzten beiden Wochen nicht mehr zu erkennen.

Was aber auffiel: Gewaltige Tropfsteinstümpfe aller Orten: Hier wurde bereits in den letzten 30 Jahren massiv abgebaut – fast bergbaumäßig. Man sollte also die kürzliche Heimsuchung nicht überbewerten. Es stellen sich aber für den durch viele Krimis und Polizeiserien TV-mässig Aufgeklärten verschiedene Fragen:

Es waren anscheinend Zeugen zugegen: Wo bleibt die Personenbeschreibung, wie viele Personen, was waren das für Köter, Kennzeichen und/oder Typ der Fahrzeuge, warum wurde nicht unmittelbar die Polizei gerufen, Sicherstellung von Beweismaterial etc. Das war doch keine 100 Sekunden-Aktion wie beim Juwelier.

Was sind das für ZEUGEN????!!!!! Ein bisschen Zivilcourage und Mitdenken kann man ja wohl schon voraussetzen.

Gedanke: Ob Ab-, Zu- oder Aussperrung, Zugangsbeschreibung oder nicht: Solange sich Profit erwirtschaften lässt, wird es soetwas immer wieder geben. Solange der Handel, der Verkauf und der Besitz nicht strafbar sind, wird sich das nicht vermeiden lassen. Und wie verhält sich das mit dem Höhlenschutz? Höhlen unterliegen nicht in jedem Bundesland einer Verordnung zum Schutz derselben, sind also auch rechtlich nicht geschützt. Welche Aufklärungsarbeit machen eigentlich die Mineraliensammler-Vereine (oder ähnlich). Gibt´s hier eine Schnittstelle mit den Höfos?

Ach ja: Material wurde auch erbeutet: Ein wunderbar aufgeschossenes Klettersseil, (Zustand : sauber) wurde am Aufstieg zur Kerzl-Halle gefunden und aus dem Hohlraum entfernt. Eigentümer oder Trittbrettfahrer bitte melden.

Bilder: Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abschlagen gescheitert.Silberloch - Abgeschlagen.Silberloch - Abgeschlagen und liegen lassen.Silberloch - Abgeschlagen und depressiv: Fitzner mit Fernsteuerung und Müller ohne.Silberloch - Die Lösung: (Aus dem „Räuber Hotzenplotz“ von Ottfried Preußler)
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: