Missionsbeschreibung -

Höhnbergtunnelhöhle

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Höhnbergtunnelhöhle
Mission: 196 - So solls sein
Datum: [Samstag]
Zeitrahmen: 7:15-20:35 [11:34-12:57]
Nettozeit: 1:23 Stunden
Prozentsatz: 85%
Mobil: HöhlenGTI, Höhlenpanda
Mannschaft: Harald FitznerMichael KreilAdrian Schneider
Auszeichnungen:
Besprechung:

Die direkte Aufforderung von Frau Fitzner an ihren holden Gatten, doch was zu unternehmen, während sie sich am Samstag bis 20:00 Uhr die Füße in der Apotheke plattsteht, kam ein bißchen überraschend. Und es war nicht die Steuererklärung oder der Garten gemeint!?

Wohin mit wem, Schacht oder nass, Tauchen oder Schlufen? Oder von jedem etwas?

Schließlich entschied man sich für die Höhnbergtunnelhöhle. War man hier doch das letzte Mal auf Grund falscher Vorgehensweise im Schlick verschwunden. Nächtelanges Grübeln - wenn man nicht schon vorher einschlief oder den Sprint mit dem imaginär durch den Tunnel brausenen Zügen verlor - brachte dann die vermeintliche Lösung: Neutral tarriert und mit Flossen über dem Schlamm schweben.

Die Herren Kreil und Schneider ließen sich spontan überreden und so traf man sich nach den üblichen Verirrungen unter der Brücke. Ein kurzer Auftriebstest im Bach und schon war die bennötigte Bleimenge gefunden.

Das Einfahren in den Tunnel ging schon ganz routiniert trotz der Geräteflossen, die diesmal noch mitgeführt werden mußten. Der Plan: Hr. Kreil und Hr. Fitzner zuerst, um vernünftige Bilder sicherzustellen, dann Hr. Schneider alleine oder mit einem noch nicht erfrorenen Kameraden. Der Letzte muß eben nehmen was übrig bleibt und wenn´s auch "nur" um die Sicht und den Tauch-Budy geht.

Höhnbergtunnelhöhle - CaveSeekers am Strand.Vorsichtig die Flossen angezogen und behutsam ins Wasser gleiten, nur nicht hastig bewegen, nicht spritzen. Die Sicht ist hervoragend. Soweit die Lampen reichen. Hr. Kreil voraus, Fitzner hinterher. Die Tarrierung ist perfekt. Durch minimale Flossenschläge und entsprechendes Tiefatmen ist jede gewählte "Tiefe" haltbar: Zur Erinnerung: Wassertiefe ca. nur 3,5 m, kein Jacket, also gar nicht so leicht. Beide gleiten wir durch das Wasser in der Höhle. Die Blicke verraten: `s einfach nur geil. Leider schafft es Herr Fitzner nicht, dies entsprechend mit der Kamera einzufangen, geschweige denn irgendwelche brauchbaren Bilder zu schießen.

Höhnbergtunnelhöhle - ...Am Ende der Führungleine angekommen wird das Reel befestigt. Nun geht es tiefer in die Spalten und an der Höhlenwand vorbei, wir wenden uns nach rechts und tauchen unter einem Felsensporn durch. Über uns ist die glatte Fläche des Höhlensees zu erkennen. Adrenalin und Endorphine treiben einem die Tränen in die Augen. Dicht über den Boden gleiten wir zu einer langen Spalte. Herr Kreil ist mit führen dran, Herr Fitzner versucht sich nochmal als Photograph. Dann darf auch Herr Fitzner in die Spalte vorstossen.

Kälte und Atemluftvorrat mahnen zur Umkehr. Behutsam begibt man sich auf den Rückweg. Das Reel mit beiden Händen aufzuwickeln, sich auf die Atmung zu konzentrieren, es ist nochmal für Spannung gesorgt. Nur ja keine touch down ins Sediment. Schließlich sollte Hr. Schneider ja nicht im Blindflug durch die Höhle tauchen müssen. Die Rückkehr zur Führungsleine und dann zurück zur Auftauchstelle gelingen ohne Bodenberührung. Wir sind stolz auf uns!

Höhnbergtunnelhöhle - Der Nächste.Dann darf Hr. Schneider noch ein bißchen plantschen, die beiden anderen sitzen derweil draußen am "Strand" und zittern wie Espenlaub ob der Kälte. Strand? Der Wasserstand ist einen guten Meter niedriger als bei unserem letzen Besuch. Hr. Schneider schafft es natürlich, den klaren See zu "tümpeln". Hoffentlich kommt nach uns keiner mehr. Zusammengepackt und im üblichen Schweinsgalopp durch den Tunnel.

Am Auto fällt man sich in die Arme, die Anspannung löst sich. Bei der Zigarette danach wird siniert: Das ist Höhlentauchen pur. Was für ein Gegensatz, was uns am heutigen Tag noch erwarten sollte ...

Bilder: Höhnbergtunnelhöhle - ... Seeblick. Ca. 2 Meter weniger Wasserstand als das letzte Mal.Höhnbergtunnelhöhle - CaveSeekers am Strand.Höhnbergtunnelhöhle - Sich selbst fertig machen.Höhnbergtunnelhöhle - Fertig.Höhnbergtunnelhöhle - Tauchen.Höhnbergtunnelhöhle - ...Höhnbergtunnelhöhle - Am Reel rechts zur Wand gegenüber.Höhnbergtunnelhöhle - Arschkalt.com.Höhnbergtunnelhöhle - Der Nächste.Höhnbergtunnelhöhle - Gut Luft.
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: