Missionsbeschreibung -

Große Spielberghöhle

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Große Spielberghöhle
Mission: 117 - Das große Rauschen
Datum: [Samstag]
Zeitrahmen: 10:50-19:15 [10:00-19:30]
Nettozeit: 9:30 Stunden
Prozentsatz: 55%
Mobil: Höhlengolf, Höhlenaudi
Mannschaft: AgentAgentJürgen WipplingerMichael KreilHarald FitznerAgent
Besprechung:

Nach anstrengender Ankunft - Herr Wipplinger mutmaßte schon von einer alpenländischen X-Akten Höhle - konnte gerade noch am Vormittag das schwer zu übersehende Loch gefunden werden. CaveSeekers eben, nicht CaveFinders. Der Anblick des Eingangs allein ließ die Franken erregt die Bäumchen aufsuchen. Dann konnte aber auch schon eingefahren werden.

Eine Abkletterstelle, einem Sturz aus 25cm Höhe, einer Aufkletter- und eine Abseilstelle später wurde aus voller Brust gemüllert. Der verbliebene Rest verschwand einer nach dem anderen in dem eigentlich sehr geräumigen Spalt.

Legenden aus längst vergessenen Tagen folgend wurde zunächst des Eislabyrinth untersucht. Dabei zeigte sich, dass der Drang zum Schluf an diesem Tage bei keinem Gruppenmitglied stark ausgeprägt war. Schließlich wollte man 170m tief absteigen und sich nicht mit Kleinräumigkeiten aufhalten.

Also verzichtete man auf dem Chiemgauer Schluf und nahm die Rosenheimer Umgehung.

Im Geröll angekommen wurde zunächst mal wieder gesucht und gesucht um 5 min später aufgrund eines Tipps von dem Bären Karli nochmals zu suchen. Nach 20 min ergebnislosem Löcher checken, aber dem beharrlichen Glauben von Herrn Konopac folgend, konnte nicht einem Meter von der Raucherclique entfernt doch noch der gesuchte Weiterweg gefunden werden.

Lohn war ein fast unbegangener Gang, der in die Tiefe führt. Da man über die zu überwindenden Hindernisse nicht wusste, wurden unter unglaublichen Strapazen 5 Schleifsäcke mit Material mitgeführt.

Kaum an einem bequemen Canyon angekommen, wurde Wasserrauschen vernommen. Panik über einen Wettersturz wurde verbreitet. Herr Konopac konnte dann auch tatsächlich ein tröpfelndes Rinnsal ausmachen und wollte unbeirrt weiter in unbekannte Tiefen vordringen. Nach kurzer Diskussion fuhr Herr Fitzner das Argument Abendessen auf, dem Folge geleistet wurde, nicht ohne noch auf bekannten Wegen im Lehm zu suhlen, um auf der Hütte mehr Eindruck zu hinterlassen.

Gemäß dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ war man mit der gezeigten Leistung zufrieden, immerhin hatte man es mit einigen blauen Flecken und unter masochistischem Leiden 100m in die Tiefe geschafft. Die restlichen 70m können warten.

Dank sei dem Bären Karli und dem Wolf aus München. Wir unterstützen euch gern, insbesondere wenn der nächste Anstieg im Bergwachtauto erfolgen kann.

Bilder: Große Spielberghöhle - Höhlen-Terrorist mit eindeutiger Absicht.Große SpielberghöhleGroße Spielberghöhle - Erste Hallen.Große Spielberghöhle - Jungmännlich.Große Spielberghöhle - Grinse-Fitzner, mit dem Sack voran, hängend an der dritten Abseilstelle.Große Spielberghöhle - Unberührt.Große Spielberghöhle - Jungfräulich.Große Spielberghöhle - Bergmilch, leichter Sinter.Große Spielberghöhle - Im Eingangsbereich läßt sich bereits ein etwas anderer Höhlencharakter feststellen: Keine Tropfsteine, dafür aber viel Platz. Und nur sehr wenig Dreck.Große Spielberghöhle - Unberührt plus Fitzner. Sich vorsichtig vorbeidrückend.Große Spielberghöhle - Unberührt.Große Spielberghöhle - Herr Kreil vor dem Loch. Ab und zu scheinen ein paar Bäume hineinzufallen. Macht aber nix, weil man ist ja schlank.Große SpielberghöhleGroße Spielberghöhle - Löchlein wohin das Auge auch schweifen will.Große Spielberghöhle - In der Bildmitte: Jemand der 3 Sekunden vorher angekündigt hat, seinen Müller zu machen. Wir gehen mal in den Verzweiflungsschacht zum üben...Große Spielberghöhle - Raum vor dem Canyon zum Ersten.Große SpielberghöhleGroße Spielberghöhle - Raum vor dem Canyon zum Dritten.Große Spielberghöhle - Raum vor dem Canyon zum Zweiten.Große SpielberghöhleGroße Spielberghöhle - Größere Hallen. Hier die Halle, in welcher der Hauptgang beginnt.Große Spielberghöhle - Herr Konopac im Canyon: Will weiter um jeden Preis. Wäre nicht das Wasser eingebrochen...Große Spielberghöhle - Starker Wassereinbruch. Geschätzte 10 Liter pro Tag.Große Spielberghöhle - Beim Einschlufen ins 'Neuland'.Große SpielberghöhleGroße Spielberghöhle - Kameradenhilfe: Elektrischer Hodenwärmer.
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: