Missionsbeschreibung -

Euerwanger Höhle

ÖFFENTLICH
Höhle: Link zur Hohlraum-Hauptseite Euerwanger Höhle
Mission: 390 - Holzbockschock
Datum: [Donnerstag]
Zeitrahmen: 12:20-18:00 [13:49-16:42]
Nettozeit: 2:53 Stunden
Prozentsatz: 64%
Mobil: Silberalfa
Mannschaft: AgentAgent
Besprechung:

Euerwanger Höhle - Trockener SinterAn einem sonnigen Herbsttag machte man sich auf, um das vermeintlich endlose Euerwanger Höhlensystem zu erkunden. Viel hatte man schon darüber gelesen, doch die fachmännische Unwissenheit überwog. Also auf in die Provinz. Nicht fern vom Ortskern meldete das Navigationsutensilium, dass man sein Ziel erreicht hätte. Dem Glauben geschenkt, meldete sich Herr Philipp freiwillig die Gegend manuell abzusuchen. Kurz bekleidet ging es über Feld und Wiesen bis Herr Kunz per Fernmelder mitteilte das Ziel gefunden zu haben.

Euerwanger Höhle - Farbiger DeckenschmuckKurzerhand wurde sich eingeschlazt und vor vier potenziellen Löchern verweilt. Herr Kunz drang irgendwann in die erste Kammer durch einen kurzen aber engen Schluf ein, gefolgt von Blitzlichtgewitter und Herrn Philipp. Diese runde Kammer bot neben einer farbenprächtigen Decke, unterschiedlichstem Sinterschmuck und Wasser auch allerlei Tierzeug, was bei dem einen oder anderen CaveSeeker zu Unwohlsein führte.

Euerwanger Höhle - Der KrötenbomberNachdem alles bis ins Detail fotografiert wurde, entschied man sich den anderen Schluf zu testen. Herr Philipp sollte als Erster hindurch. Da sich jedoch genau in diesem Moment eine Vielzahl von Meta Menardi dort von der Decke zu Boden seilten, wurde diese Aufgabe delegiert und anderweitig gelöst. Am Ende dieses Schlufs angekommen, findet man sich in einer kleinen aber geräumigen Verbruchstelle wieder, von der ein weiterer Schluf leicht abwärts führt. Aufgrund gesunkener Motivation und der Tatsache auf einen unüberwindbaren Erdhaufen zuzuschlufen, brach man dieses Experiment nach einigen Bildern jedoch ab und verwies darauf, zu dieser Stelle erneut mit Werkzeug zurück zu kehren.

Euerwanger Höhle - Schönes EinzelobjektWieder übertage angekommen, stellte man fest, dass man viel Zeit für wenig Höhlenvorstoß verbraucht hatte und beschloss die weiteren Eingänge ein Andermal mit Grabwerkzeug wieder aufzusuchen. Zurück am Fahrzeug entledigt man sich des feuchten Schlazes und Herr Philipp stellte fest, dass sich drei blutsaugende Parasiten - gemeinhin bekannt als Zecken - bereits fest an verschiedenen Stellen seines Körpers verbissen hatten. Hier halfen nur noch Gerstensaft und Notschlachtung.

In Anbetracht der Ausreizung der Gesundheits- und Ekelgrenze, wird noch eingehend überlegt, ob eine Folgemission stattfinden wird.

Erzeuger: 29.01.2012 - 23:32:18
Lebensformen: Schnecke [ ]
Bilder: Euerwanger HöhleEuerwanger Höhle - Eine SchneckeEuerwanger Höhle - Hier gehts weiterEuerwanger HöhleEuerwanger Höhle - Ein weiterer Zugang von innenEuerwanger Höhle - 1. Zugang von außenEuerwanger HöhleEuerwanger HöhleEuerwanger HöhleEuerwanger Höhle - MinikröteEuerwanger HöhleEuerwanger Höhle - Lebende SinterknubbelEuerwanger Höhle - Schönes EinzelobjektEuerwanger Höhle - Trockener SinterEuerwanger HöhleEuerwanger Höhle - Noch mehr Schnecken vom Modell Tiegerlook
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: