UnHöhlenbeschreibung - uninteressant, aber wissenswert.
UnHöhle: Arnthöhle
Lage: Altmühltal, Denkendorf, Attenzell
Koordinaten: N48°54.777' E11°23.718' [468m]
Typ: Rentnerhöhle vom Ein-Loch-Typus
Bewertung: 4
Schwierigkeitsgrad: 1
Getier: 3 Fledermäuse
Erstkontakt: vertraulich Vertrauliche Informationlink
Besucht durch: Jens NehlsJürgen Wipplinger
Unspektakuläres: Eine von drei windigen Versinterungen.Kamerad Hopf vor der Betontreppe.Selten war Höhlengehen komfortabler.
Beschreibung:

Die Anfahrt durch Wälder, die einem überzeugten Mittelfranken die Angstschauer über den Rücken jagen, erweist sich als eher lästig. Keine Autobahn bis direkt vor den Höhleneingang. Stattdessen nicht einmal ein Weg - macht aber nix, der Höhlenford fährt auch ohne Weg.

Im Vorfeld eingeholte Informationen zur Arndthöhle wiesen die Höhle als ein eher trostloses und einfach zu begehendes Loch aus. Und genau das ist sie auch. Eine voll ausgebaute Höhle mit betonierter Treppe und Geländer. Unten zwei drei Versinterungen auf unterstem Niveau, oben ein tolles Schild. Das wars.

Links: ---
Rückmeldung:
NAME
EMAIL
NACHRICHTEN
ERWEITERUNGEN
KOMMENTARE
FRAGEN