Schauhöhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Dark Cave

DARK CAVE, TEIL DER BATU CAVES
Lage: Malaysia, Kuala Lumpur
Koordinaten: N3°14.285' E101°41.047' [96m]
1243E2B0-560C-11E0-B95C-5855CAF3A79D
Typ: Tropische Großraumhöhle
Länge: 300 m
Bewertung: 67
Anspruch: 3
Material: anständiges Leuchtwerk ist zu empfehlen. Zwar werden dem Touristen Taschenlampen ausgehändigt - diese entsprechen aber nicht mehr ganz gängigen Qualitätsansprüchen. Doch Obacht: Auch ohne Taschenlampe wirds im Loch nie wirklich dunkel.
Getier: Tausende Fledermäuse. Paar Kotkäfer und Spinnen. Und täglich weitere frisch entdeckte Insektenarten.
Verschlossen: nie. Nachts wohl sogar kostenfrei begehbar.
Gesamtzeit: 0:59 Stunden
Bekriecher: Jürgen Wipplinger
Spektakuläres: Dark CaveDark Cave
Missionen:
Beschreibung:

Dark Cave - Ungewöhlich viele Löcher in der Decke - und damit Zugänge zum Loch. Im Vordergrund kann man unter erheblicher Unschärfe einen durchaus aktiven Wasserfall erkennen. Nicht zu sehen hingegen sind die Fledermausmassen, die den ihnen eigenen Lärm verursachen. Dieses Erlebnis führt dem fränkischen Fledermausschützer drastisch vor Augen, wie wichtig Fledermausschutz - global betrachtet - ist. Die Biomasse der Fledermäuse alleine in diesem Loch dürfte in etwa der der akkumulierten Biomasse aller Fledermäuse in Deutschland von 1900 bis heute entsprechen.

Dark Cave - Nur die allerbesten Löcher tragen eine Plakette vom FHKF. Dieses gute Loch trägt keine Plakette. Stattdessen ein tolles Schild. Vor - in den für den Franken ungewöhnlicher - Vegitation.Kämpft man sich die Stufen zu "den Batu Caves" hinauf (am goldenen Kaspar vorbei), und traut sich nicht zu, die letzten 5-15 Stufen ohne Kreislaufzusammenbruch durchzustehen, bietet es sich an, just an dieser Stelle, links der Stufen, nach einer kleinen Abzweigung Ausschau zu halten. Denn hier befindet sich der Eingang zu der für den Höhlenfreund wirklich spannenden Dark Cave.

Dark Cave - ... welcher oben stark bewachsen erscheint.Um die Spannung schon im zweiten Absatz vollständig abzubauen: Das spannende Element in der Dark Cave sind die Unmengen an Fledermäusen, die massenhaft mit ohrenbetäubendem Getöse an der sehr hohen Höhlendecke entlang fledern und primär mit der Abgabe von Kot beschäftigt zu sein scheinen.

Dark Cave - Der Kothaufen. Nicht zu sehen ist ein blauer Eimer, welcher offenbar dazu verwendet wird, eine Überpopulation von Kot-Fressern zu verhindern. Man kriecht beschwingt durch die Scheisse - und fällt plötzlich in den Eimer. Dort ist man aber auch nicht alleine.Dieser Kot ist es, der zum einen in einer durchaus riechbaren Quantität im Loch herumliegt, und zum anderen zahlreichen Insekten - welche aber nicht pigmentfrei sind - als heimelige Wohnung und natürlich auch als Nahrung dient. Schön.

Dark Cave - Der Kothaufen - maximal gezoomt auf schlimmes Kot-Fress-Insekt. Hockt Zentral.Die Dark Cave ist grob 2000 Meter lang - und in Anbetracht der Schrecken, die der Inder den anderen Höhlen in diesem Berg angedeien hat lassen sogar mit recht als "völlig unberührt" zu bezeichnen. Gut - sie ist seit Millionen von Jahren tot - aber zumindest der Inder war noch nicht hier. Ihn zieht es an der Dark Cave vorbei in die Batu Cave. Schön.

Dark CaveDer Führer durch den Kot ist - völlig unerwartet - ein echter Vollbluthöhlenforscher. Er versucht dem Touristen zu erläutern weshalb es wichtig ist, Höhlen zu schützen, warum die Fledermaus nicht einfach nur lästig ist, dass in der Dark Cave unglaublich viele Insekten leben - von denen viele sogar ausschließlich in der Dark Cave vorrätig sind, und so weiter und so fort. Zu alldem zeigt er einen Plan der Höhle herum. Ein großer Teil ist für Touristen nicht zugänglich. Schön.

Dark Cave - Die größte Halle im Loch brilliert durch einen Tageslichtschacht ...Danach wird erläutert, dass es sich bei der Dark Cave um die am besten erforschte Höhle in Malaysia handelt. Schon seit 1880 wird geforscht. 2000 Meter können lang sein, wenn man sie mit asiatischer Gelassenheit erkundet. Und gerade deshalb ist es auch heute noch nicht schwer im Loch noch weitere neue Insektenarten zu finden - und abzuheften.

Wichtig: Dark Cave ist erheblich wichtiger als die anderen Löcher im Berg! Ein Besuch wird dem, der Zeit hat, und eh' grad vor Ort ist, dringend empfohlen.

Erzeuger: Autor: Jürgen Wipplinger 13.05.2012 - 22:00:29
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Ähnliches: Breitensteiner Bäuerin [69 Punkte]
Brezno na Škrklovici [70 Punkte]
Bus del Diaol [67 Punkte]
Buso della Rana [70 Punkte]
Bärenhöhle [67 Punkte]
Donauhöhle [71 Punkte]
Druidentempel [68 Punkte]
Esperhöhle [63 Punkte]
Frankendorfer Schacht [66 Punkte]
Gouffre de la Grande Baume [63 Punkte]
Gouffre du Bief Bousset [71 Punkte]
Griška jama [71 Punkte]
Grotta Nemec [67 Punkte]
Grundlose Grube [71 Punkte]
Jubiläumshöhle [71 Punkte]
L hoch fünf [71 Punkte]
Laierhöhle [65 Punkte]
Lipiska Jama [68 Punkte]
Mannsbergloch [71 Punkte]
Rostnagelhöhle [66 Punkte]
Rotwandl-Tropfsteinhöhle [70 Punkte]
Salzgrabenhöhle [66 Punkte]
Silver Fox Cave [63 Punkte]
Stein Am Wasser [67 Punkte]
Teufelsbrunnen [67 Punkte]
Teufelshöhle Pottenstein [65 Punkte]
Weiherholzhöhle [66 Punkte]
Wundershöhle [67 Punkte]
Zigeunerhöhle [69 Punkte]
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: