Höhlenbeschreibung ÖFFENTLICH
Höhle:

Bärenhöhle

[A63]
Lage: Oberpfalz, Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg, Fromberg
Koordinaten: N49°31.5861' E11°39.2918' [0m]
27875B50-7645-11E3-A6D7-A8206635F1C9
Typ: Anständig versinterte Durchschlufhöhle
Länge: 93 m
Tiefe: 1 m
Bewertung: 67
Anspruch: 3
Material: ---
Getier: Keine relevanten Lebensformen - darunter Fledermäuse
Verschlossen: nie
Gesamtzeit: 2:51 Stunden
Bekriecher: Thomas WarnickMark WeissStephan HauseltJürgen WipplingerStefan Distler
Spektakuläres: BärenhöhleBärenhöhleBärenhöhle
Missionen:
Beschreibung:

Vom Waldweg aus - welcher zu Fuß beschritten zu werden hat - ist der Eingang für den CaveSeeker schon von weitem zu erahnen. Er befindet sich direkt hinter einer - sicher illegalen - Feuerstelle in einem ansprechenden Höhlenportal.

Bärenhöhle

Bärenhöhle - Haupteingang. Schön groß. Leicht befahrbar. Mit Menschen. Bärenhöhle - Kleiner Eingang.Wer - wie wir - von einem typischen 0815-Loch ausgeht, wird sehr positiv überrascht. Insbesondere dann, wenn man die vorgefundenen Versinterungen in Beziehung zum Abstand vom Eingang und der Schwierigkeit sie zu erreichen setzt. Einmal direkt am Eingang kurz leicht bücken, und man befindet sich in der Haupthalle, die überraschend großflächig - wenn auch leider nicht sehr hoch ist.

Bärenhöhle - Die grosse Halle. Ohne ausreichendes Material nicht adequat fotografierbar.Dominiert wird diese Halle von einem sehr sehr großen Stück Decke, welches seinen Weg zum Boden gefunden hat. Quasi die gesamte Grundfläche der Halle ist mit diesem einen "Versturzblock" belegt. Am hinteren Rand stehen durchaus sehenswerte und auch große Sinterberge, die nicht nur nicht tot sind, sondern stellenweise auch noch strahlend weiß. Auf dem "Versturzblock" selbst befinden sich auch etliche, allerdings viel kleinere und ausschließlich tote Sinterberglein.

Bärenhöhle - In der grossen Halle.Durchquert man die Haupthalle erblickt man einen - vermutlich - kürzlich gegrabenen Schluf, den man - selbstverständlich - sofort in Angriff nimmt. Obwohl die Steigung des Schlufs nur wenige Grad betragen dürfte, fällt das "Bergaufschlufen" schwer. Es ist relativ eng. Und man schwitzt. Trotz Temperaturen und eigentlich noch jugendlichem Auftreten.

Bärenhöhle - Dann ein kleinerer schräger Raum, dessen Boden völlig mit trockenem Höhlensand bedeckt ist. Hier wird/wurde offenbar in einer Wand gegraben. Dieses Vorhaben erscheint dem erleuchteten CaveSeeker durchaus lohenswert, denn der verschwemmte Höhlengang, der da ausgegraben werden soll ist sehr breit und hoch - zusätzlich ist das eingeschwemmte Material nicht allzu kompakt. Aber leider führt der Gang nach oben. Die Höhlen in unmittelbarer Nähe sind jedoch in Kennerkreisen wegen ihrer oppulenten Optik sehr geschätzt. Drum: Grabt weiter und sagt kurz vor dem Durchbruch bescheid. Wir machen dann den Rest.

Bärenhöhle - Unfotografierbare Sinterwurst an der Schlufdecke. Höchst selten. Quasi nur hier zu bestaunen.Von diesem Raum führt ein weiterer - jedoch natürlicher - Schluf weiter. Dieser Schluf ist länger, enger und sehr empfehlenswert. Führt er doch nicht nur an einer beeindruckenden Deckenversinterung in einer vom Autor noch nie gesehen Art vorbei, sondern auch zum Ausgang / zweiten Eingang der Bärenhöhle.

Eine Rundbeschlufung ist möglich. Was selten ist - und Spass macht.

Erzeuger: Autor: Jürgen Wipplinger 10.01.2014 - 18:02:43
Speläotheme: Stalaktit [ ]
Stalagmit [ ]
Schluf [ ]
Sinterfahne [ ]
Knöpfchensinter [ ]
Höhleneingang [ ]
Halle [ ]
Excentrique [ ]
Sinterüberzug [ ]
Lebensformen: Mensch [ ]
KOORDINATEN REAKTOR ZWEI VERSION 0.22 - HIRNMACHT
CAVESEEKERS
Ähnliches: Breitensteiner Bäuerin [69 Punkte]
Brezno na Škrklovici [70 Punkte]
Bus del Diaol [67 Punkte]
Buso della Rana [70 Punkte]
Dark Cave [67 Punkte]
Donauhöhle [71 Punkte]
Druidentempel [68 Punkte]
Esperhöhle [63 Punkte]
Frankendorfer Schacht [66 Punkte]
Gouffre de la Grande Baume [63 Punkte]
Gouffre du Bief Bousset [71 Punkte]
Griška jama [71 Punkte]
Grotta Nemec [67 Punkte]
Grundlose Grube [71 Punkte]
Jubiläumshöhle [71 Punkte]
L hoch fünf [71 Punkte]
Laierhöhle [65 Punkte]
Lipiska Jama [68 Punkte]
Mannsbergloch [71 Punkte]
Rostnagelhöhle [66 Punkte]
Rotwandl-Tropfsteinhöhle [70 Punkte]
Salzgrabenhöhle [66 Punkte]
Silver Fox Cave [63 Punkte]
Stein Am Wasser [67 Punkte]
Teufelsbrunnen [67 Punkte]
Teufelshöhle Pottenstein [65 Punkte]
Weiherholzhöhle [66 Punkte]
Wundershöhle [67 Punkte]
Zigeunerhöhle [69 Punkte]
  Stillstand
29.03.2017 / 16:03:18 / 610 / 79.215.38.16 / KORREKTURVORSCHLAG / ÖFFENTLICH
  Die Höhle habe ich letztes Jahr im Sommer besucht.
Sie ist in der tat, sehr sehenswert, ich möchte in dieser Saison noch einmal zurück kehren und ein weniger Tiefer krabbeln, habe noch nicht alles gesehen.

 
NEUEN KOMMENTAR ERSTELLEN
NAME:
KOMMENTAR:    
TYP: KOMMENTAR KORREKTURVORSCHLAG ERWEITERUNGSVORSCHLAG REAKTION AUF KOMMENTAR
IQ VERIFIZIERUNG: